Sportlerehrung der Stadt Helmstedt

von Nico Jäkel
Helmstedt. Bestes Sommerwetter genossen Helmstedts Bürgermeister Wittich Schobert und Yvonne Müller, die die Sportlerehrung der Stadt Helmstedt am moderierten. Zahlreiche Vertreter der Politik hatten es sich nicht nehmen lassen, den sportlich aktiven Leistungsträgern ihren Respekt zu zollen.
Das erprobte Konzept der Sportlerehrung, die einzelnen Überreichungen der Urkunden in Blöcken abzuhalten, bewies sich auch dieses Mal wieder als Erfolgsrezept. Die rund 100 Gäste genossen den Abend, der mit Experten-Interviews und Musik ein wenig aufgelockert wurde.
Im ersten Ehrungsblock standen Kinder und Jugendliche als zu Ehrende an. Während die 2. Handball-Damenmannschaft die Urkunden überreichte, gab es neben der Gratulation des Bürgermeisters auch Gratulationen von Torsten Scharf als Vorsitzendem der Arge Sport und von Friedrich-Wilhelm Diedrich, Vorsitzender im  Ausschuss für Sport und Ehrenamt der Stadt Helmstedt.

Geehrt wurden: die DLRG Ortsgruppe Helmstedt, das Gymnasium am Bötschenberg – in erster Linie wegen der Jahr für Jahr erreichten Sportabzeichen, der Helmstedter Sportverein mit seiner Ju Jutsu- und Tae Kwon Do-Abteilung, der Kegelsportverein Helmstedt und Umgebung sowie der TSV Germania Helmstedt mit gleich drei Sparten: Bogenschießen, Leichtathletik und Triathlon.

Bevor es mit der zweiten Ehrungsrunde los gehen konnte, standen Wilfried Beushausen, Abteilungsleiter der Handballer bei den Handballfreunden Büddenstedt-Helmstedt und Jens Wichmann, Vorsitzender der  Handballregion SüdOstNiedersachsen den Talk-Fragen von Wittich Schobert Rede und Antwort.
Im zweiten Ehrungsblock, Jugendliche und Erwachsene, wurden, passend zur Talkrunde, die Handballfreunde Büddenstedt-Helmstedt auf die Bühne gerufen. Ebenfalls geehrt wurden die Mannschaften der Schwimmer und Fußballer des Helmstedter Sportvereins.
Den dritten Ehrungsblock, Erwachsene, in dem der Kegelsportverein Helmstedt und Umgebung, der TSV Germania Helmstedt sowie der FC Türk Gücü geehrt wurden, läutete eine Talkrunde zum Thema Fußball ein. Befragt von Bürgermeister Wittich Schobert wurden Ahmet Inan als Vorsitzende des FC Türk Gücü sowie die Altherren HSV-Spieler Ralf Bruns und Simon Karney.
Im Anschluss fand die Sportlerehrungsparty im Waldbad statt.
Jetzt teilen... Share on Facebook0Share on Google+0Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn0Pin on Pinterest0Share on Tumblr0

Kommentar verfassen