Helmstedt. Zur Informationsveranstaltung “Fachkräftegewinnung 2022 – Chancen des Wandels nutzen” lädt die Wirtschaftsregion Helmstedt am Dienstag, 10. Mai, von 17 bis 19 Uhr Uhr ins Gründer- und Unternehmerzentrum Helmstedt, Poststraße 2, ein.

Vielen Unternehmern ist das Problem bekannt: Sie suchen für ihren Betrieb Mitarbeitende in einem Fachkräftemarkt, in dem es zunehmend „enger“ wird. Bei dieser Veranstaltung soll daher aufgezeigt werden, auf welche Maßnahmen es bei der erfolgreichen Personalgewinnung ankommt und welche Themenfelder dabei eine Rolle spielen.

Inhalte werden unter anderem “Die acht Zutaten der Personal- und Fachkräftegewinnung“, “Die Bedeutung der betrieblichen Öffentlichkeitsarbeit bei der Fachkräftegewinnung” sowie “Handlungsempfehlungen und konkrete Maßnahmen” sein. Es referiert Klaus Dettmar von der Handwerkskammer Braunschweig-Lüneburg-Stade.

Termine für individuelle Einzelberatungen können im Folgenden mit Dettmar verabredet werden.

Denkanstöße für die Fachkräftegewinnung

Diese Veranstaltung möchte erste Denkanstöße geben, wie Fachkräftegewinnung auch im Jahr 2022 und in den folgenden Jahren gelingen kann.

Das Seminar findet unter Einhaltung der Corona-Schutzmaßnahmen statt (aktuell 3G-Regel). Die Teilnehmeranzahl ist beschränkt. Anmelden können sich Interessierte bis zum 6. Mai 2022 direkt per Mail an cassina.moench@wr-helmstedt.de oder auch über die Webseite der Handwerkskammer über diesen Link: https://www.hwk-bls.de/termine/fachkraeftegewinnung-2022-chancen-des-wandels-nutzen-22,0,evedetail.html?eve=964.

Get together am Ende der kostenlosen Veranstaltung

Im Anschluss wird bei Snacks und Getränken zu einem gemeinsamen Austausch eingeladen. Die Veranstaltung ist kostenfrei. 

 

Chefredakteurin at | + posts

Katja Weber-Diedrich, geboren 1976 in Helmstedt, ist seit über 25 Jahren Lokaljournalistin durch und durch. Der Legende nach tippte die ehrenamtlich Engagierte vor über 20 Jahren den ersten HELMSTEDTER SONNTAG an einer Bierzeltgarnitur. Sowohl die Tiefen der deutschen Grammatik als auch die Wirren der Helmstedter Politik sind der Chefredakteurin nicht fremd; ihr Markenzeichen sind ehrliche Kommentare und Hartnäckigkeit.