//Landrat bedankt sich via Facebook

Landrat bedankt sich via Facebook

Helmstedt. Aus dem Urlaub hat Helmstedts Landrat Gerhard Radeck Stellung bezogen zur anstehenden 90 Millionen Euro-Strukturwandelförderung für den Landkreis Helmstedt.

Landrat Gerhard Radeck befindet sich in Urlaub, weshalb er via Facebook Stellung dazu bezog.

“Etwas ernüchternd”

Er schreibt:

“Für den Landkreis Helmstedt sind 90 Millionen Euro Bundesfördermittel zunächst eine positive Mitteilung, wenn auch etwas ernüchternd in Anbetracht der zu verteilenden Gesamtförderung von 40 Milliarden Euro.

Für mich als Landrat stehen nun die positiven Aspekte im Vordergrund:

• Die Bundesmittel sollen über das Land Niedersachsen direkt in den Landkreis Helmstedt fließen. Das eröffnet uns einen größeren Handlungsspielraum.
• Es soll eine offene Projektliste ohne enge zeitliche Begrenzung geben.
aber
• es bleiben noch die Verfahrensregeln zu klären:
➢ Wer trägt eine mögliche Kofinanzierung, da der Landkreis Helmstedt defizitär ist und nur begrenzt Kofinanzierungen leisten kann?

Sie sehen, es bleiben noch viele Fragen zu klären. Wir haben jedoch ein Etappenziel erreicht, wir bekommen eine Bundesförderung. Dafür hat sich der Einsatz von vielen Beteiligten in den letzten Wochen gelohnt.

Daher mein Dank an alle Unterstützer, insbesondere dem niedersächsischen Wirtschaftsminister Herrn Dr. Althusmann, und unseren Bundestagsabgeordneten Herrn Carsten Müller und Herrn Falko Mohrs, die sich an vorderster Front in Berlin für uns eingesetzt haben.”