//Ohne Fahrerlaubnis und mit gefälschter Hauptuntersuchung

Ohne Fahrerlaubnis und mit gefälschter Hauptuntersuchung

Schöningen.Wegen Urkundenfälschung muss sich ein Mann aus dem Landkreis Wittenberg verantworten, dem die Polizei in Schöningen auf den Leim ging.

Mit einer dröhnenden Auspuffanlage fiel einer Streifenwagenbesatzung in Schöningen am Sonnabendmittag, 22. August 2020, gegen 13.40 Uhr ein Passat aus dem Landkreis Wittenberg auf, weshalb die Beamten den Wagen genauer unter die Lupe nahmen.

Der TÜV-Stempel war gefälscht

Bei der Kontrolle stellte sich der Grund für den technisch mangelhaften Zustand des VW schnell heraus. Durch die speziell geschulten Polizeibeamte konnte eine gefälschte Hauptuntersuchung erkannt werden. Der Wagen wurde über mehrere Jahre keiner technischen Prüforganisation vorgestellt.

Urkundenfälschung, Fahren ohne Führerschein und stillgelegtes Auto

Eine Überprüfung des 45-jährigen Fahrers aus Zahna-Elster ergab weiterhin, dass sein Führerschein zur Einziehung ausgeschrieben ist. Der Mann muss sich nun neben Urkundenfälschung auch wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis strafrechtlich verantworten. Der VW Passat wurde vor Ort durch die Polizei stillgelegt.