Helmstedt. Die erst kürzlich im Parkhaus Edelhöfe in Helmstedt installierten Videokameras liefern Bilder zu einer am Dienstag, 21. Mai 2019, begangenen Straftat. Zwei Jugendliche sind darauf zu sehen, die sich in eindeutiger Weise an einer Wand auf der vierten Etage des Parkhauses „auslassen“.

„Bevor wir diese Sachbeschädigung zur Anzeige bringen, geben wir den Verursachern die Chance, sich bei uns zu melden und für ihr Vergehen geradezustehen“, sagt Bürgermeister Wittich Schobert. Er bietet den jungen Menschen daher an, sich telefonisch bei der Leiterin des Jugendfreizeit- und Bildungszentrums (JFBZ), Denise Kuhnt, unter der Rufnummer 05351/172141 zu melden oder sie direkt im JFBZ aufzusuchen.

Bürgermeister hofft auf Einsicht

„Ich hoffe sehr auf die Einsicht der Verursacher und darauf, dass ihnen diese Situation in Bezug auf ihr künftiges Verhalten zu denken gibt“, führt Schobert aus.

Falls sich bis Ende Mai niemand meldet, wird ein Strafantrag gestellt

Sollte bei der Stadt Helmstedt bis Ende Mai keine Rückmeldung der Verursacher eingegangen sein, wird ein Strafantrag bei der Polizei gestellt.

Chefredakteurin at | + posts

Katja Weber-Diedrich, geboren 1976 in Helmstedt, ist seit über 25 Jahren Lokaljournalistin durch und durch. Der Legende nach tippte die ehrenamtlich Engagierte vor über 20 Jahren den ersten HELMSTEDTER SONNTAG an einer Bierzeltgarnitur. Sowohl die Tiefen der deutschen Grammatik als auch die Wirren der Helmstedter Politik sind der Chefredakteurin nicht fremd; ihr Markenzeichen sind ehrliche Kommentare und Hartnäckigkeit.