///Gospel verbindet: Deborah Woodson gab ein Konzert mit „Color ‘n‘ Joy“

Gospel verbindet: Deborah Woodson gab ein Konzert mit „Color ‘n‘ Joy“

Weferlingen. Ein außergewöhnliches Gospelkonzert unter dem Motto „Black & White Gospel“ erlebten die Gäste in Weferlingen.

Die amerikanische Sängerin Deborah Woodson und ihre „Gospelmates“, die sich zurzeit auf einer Deutschlandtournee befinden, traten in der ausverkauften St. Lamberti-Kirche zusammen mit dem Emmerstedter Chor „Color `n` Joy“ auf. Ziel der Konzertreihe ist es, Interpretationen von Gospel-Liedern durch schwarze und weiße Musiker zusammenzubringen.

Zehn Jahre „Color `n` Joy“: Gospelchor zeigte vielfältiges Repertoire

Bereits am Anfang des ungewöhnlichen Konzertes gelang es dem Emmerstedter Chor unter der Leitung von Frieda Vogel, das Publikum in den Bann zu ziehen. Ganz unterschiedliche Lieder wurden präsentiert: „I open my mouth“, „Halleluja“, „Awesome God“ und „Shine your light“ gaben einen Einblick in das vielfältige Repertoire des Gospelchores, der in diesem Jahr bereits sein zehnjähriges Jubiläum feiert.
Auch der Titel „Oh happy day“ durfte nicht fehlen. In kurzen Erläuterungen erfuhren die Zuhörer, worum es in den Songs geht. „Changing the world“ und „Amezaliwa“ bildeten den Abschluss des ersten Teiles. Besonders die Solisten trugen dazu bei, dass bereits zu diesem Zeitpunkt des Konzertes der Funke übersprang.
Dann folgte Deborah Woodson mit ihren Songs. Es gab einige Stücke, die das Publikum kannte, und alle machten, wie es in den amerikanischen Gemeinden üblich ist, mit. So wurden zum Beispiel „Kumbaya“, „Amen“ und „I will follow him“ von der afro-amerikanischen Sängerin temperamentvoll vorgetragen. Den musikalischen Hintergrund lieferten Claudine Abusu und Honoré Haase, und zwei Musiker an den Keybords sorgten für noch mehr Klangfülle.

Jubiläumskonzert am 15. September in der St. Petri-Kirche Emmerstedt

Den eigentlichen Höhepunkt des Konzertes bildete danach die Jam-Session. Bereits vor Wochen hatte Deborah Woodson mit Frieda Vogel verabredet, welche Lieder darin vorkommen sollten.
Intensiv hatte sich der Emmerstedter Chor auf diese Titel vorbereitet, besonders auch auf einem Chorwochenende im Harz.
Erst kurz vor dem Konzert wurden die vereinbarten Lieder angesungen, weitere Proben gab es nicht.
Umso überwältigender war der Erfolg des gemeinsamen Auftritts, bei dem alle Teilnehmer und Zuhörer tatsächlich den verbindenden Geist der Gospelmusik spüren konnten. Titel wie „We are the world“, „Happy“ und „Joy of my salvation” rissen alle mit.
Für alle, die dieses Konzert verpasst haben, gibt es die Möglichkeit, den Chor „Color `n` Joy“ am 15. September in der St. Petri-Kirche in Emmerstedt in einem Jubiläumskonzert mit seinem eigenen Programm zu erleben.

Mehr Infos zum Gospelchor aus Emmerstedt gibt es hier.