//Im Nordkreis kicken sie am fairsten

Im Nordkreis kicken sie am fairsten

Emmerstedt. Als Gemeinschaftsaktion des NFV-Kreises Helmstedt und des HELMSTEDTER SONNTAG gibt es die FairPlay-Wertung im Fußballkreis Helmstedt bereits seit vielen Jahren.

Nun stand einmal mehr eine Ehrungsveranstaltung im Emmerstedter Sportheim auf dem Programm der beiden Veranstalter. Ausgezeichnet wurden die fairsten Spieler der Saison 2018/19 sowie gleichzeitig auch die Torschützenkönige.
Schon des öfteren hat der FC Nordkreis in punkto Fairness ganz oben gestanden, diesmal nahm der Club aber zugleich beide Wanderpokale mit nach Hause: sowohl den für die fairste Jugendmannschaft, als auch für die fairsten Erwachsenenspieler.
Doch bevor die großen Pokale von ihren Stiftern, der Techniker Krankenkasse Braunschweig (Jugendpokal) und dem ehemaligen Landrat Gerhard Kilian, als Höhepunkt des Abends verliehen wurden, hatte FairPlay-Leiter Dirk Rack alle Hände voll zu tun.

Gemeinsam mit den jeweiligen Staffelleitern ehrte er die drei fairsten Teams der Saison 2018/19 der Kreisliga, der 1., 2. und 3. Kreisklasse, der Altherren-Kreisliga und 1. Kreisklasse, der Frauen Kreisliga sowie der A-, B- und C-Junioren Kreisliga.

Die fairsten Teams der einzelnen Staffeln

Fairstes Team der Kreisliga war die FSV Schöningen II, gefolgt vom TSV Danndorf und vom FC Nordkreis. An der Spitze der 1. Kreisklasse steht der TSV Barmke, gefolgt vom STV Holzland II und dem FC Nordkreis II.

In der 2. Kreisklasse gibt es mit der SG Rottorf/Viktoria Königslutter II und dem VfL Rottorf/SV Mariental zwei dritte Plätze, ebenso wie es mit dem BSV Union Schöningen und dem TSV Danndorf II zwei Teams auf Platz eins schafften.In der 3. Kreisklasse gewann der FC Vatan Spor Königslutter II die FairPlay-Wertung der Saison 2018/19, gefolgt von der SpVg. Süpplingen II und der FSV Schöningen III.

Bei den Altherren siegte in der Kreisliga der Helmstedter SV vor der SG BESS und dem TSVG Helmstedt. In der 1. Kreisklasse gewannen der FC Nordkreis und der TB Wendhausen punktgleich vor der drittplatzierten SG Boimstorf/Glentorf.

Am fairsten geht es seit eh und je bei den Frauen zu. In der 7er Kreisliga der Frauen gewann die SG Lapautal mit lediglich einem Strafpunkt während die drei Zweitplatzierten VfB Fallersleben II, TTC Rieseberg/Scheppau und STV Holzland II auch nur fünf Punkte auf dem Konto haben.

Fairstes Team der A-Junioren Kreisliga ist der FC Schunter vor der JSG Elm-Sundern, während bei den B-Junioren die JSG Nordkreis vor dem STV Holzland und der JSG Helmstedt II siegte und in der C-Junioren Kreisliga die JSG Helmstedt II vor der JSG Mitte und der JSG Nordkreis.

Als fairstes Team der Kreisliga nahm die FSV Schöningen II die Auszeichnung, die erstmals mit einem Sport-Thieme-Wertscheck verbunden war, von Staffelleiter Harald Dörries (rechts) und FairPlay-Leiter Dirk Rack (links) entgegen. Foto: Katja Weber-Diedrich

Zweiter in der Kreisliga wurde der TSV Danndorf. Foto: Katja Weber-Diedrich

Auftritt Nummer eins für den FC Nordkreis: In der Kreisliga wurde das Herrenteam Dritter. Foto: Katja Weber-Diedrich

Sieger der FairPlay-Wertung der 1. Kreisklasse wurde der TSV Barmke. Foto: Katja Weber-Diedrich

Auf Platz zwei landete in der 1. Kreisklasse der STV Holzland II. Foto: Katja Weber-Diedrich

Den Auftritt Nummer zwei für den FC Nordkreis gab es für das zweite Team, das Dritter in der 1. Kreisklasse wurde. Foto: Katja Weber-Diedrich

Zwei Sieger gab es in der 2. Kreisklasse mit dem BSV Union Schöningen und dem TSV Danndorf II. Die beiden Drittplatzierten SG Rottorf/Viktoria II und VfL Rottorf/SV Mariental waren nicht zur Ehrung gekommen und bekommen in dieser Saison Strafpunkte. Foto: Katja Weber-Diedrich

Auch der Sieger der 3. Kreisklasse, der FC Vatan Spor Königslutter II, war nicht zur Ehrung gekommen und muss sich auf Strafpunkte einstellen. Dafür freute sich die zweitplatzierte SpVg. Süpplingen II über die Auszeichnung. Foto: Katja Weber-Diedrich

Die FSV Schöningen III wurde Dritter der 3. Kreisklasse. Foto: Katja Weber-Diedrich

Fairstes Team der Altherren-Kreisliga war der Helmstedter SV. Foto: Katja Weber-Diedrich

Auf Platz zwei der Altherren-Kreisliga landete die SG BESS (Barmke/Emmerstedt/Süpplingen/Süpplingenburg). Foto: Katja Weber-Diedrich

Und Dritter der Altherren-Kreisliga wurde der TSVG Helmstedt. Foto: Katja Weber-Diedrich

Zwei Teams standen in der 1. Kreisklasse der Altherren in Front: die TB Wendhausen und – einmal mehr – der FC Nordkreis. Foto: Katja Weber-Diedrich

Dritter der 1. Kreisklasse der Altherren wurde die SG Boimstorf/Glentorf. Foto: Katja Weber-Diedrich

Fairste Frauenmannschaft war die SG Lapautal, die neben Dirk Rack von Staffelleiter Moris Schäfer (rechts) geehrt wurde. Foto: Katja Weber-Diedrich

Eigentlich gab es gleich drei zweite Plätze bei den Frauenfußballerinnen, aber das Team VfB Fallersleben II war nicht zur Ehrung gekommen. So wurden nur die beiden Kreishelmstedter-Teams TTC Rieseberg/Scheppau und STV Holzland II für ihre Vizemeisterschaft in der FairPlay-Wertung ausgezeichnet. Foto: Katja Weber-Diedrich

Bei den A-Junioren war nur der Sieger vom FC Schunter nach Emmerstedt gekommen, um seine Auszeichnung von Dirk Rack sowie Wolfgang Melchert (rechts) entgegenzunehmen. Für die zweitplatzierte JSG Elm-Sundern bedeutet dies Strafpunkte… Foto: Katja Weber-Diedrich

Kaum eine Überraschung, aber eine tolle Leistung: Die JSG Nordkreis siegte in der B-Junioren-Kreisliga. Foto: Katja Weber-Diedrich

Auf Platz zwei folgte bei den B-Junioren der STV Holzland. Foto: Katja Weber-Diedrich

Und Dritter der B-Junioren wurde die JSG Helmstedt II. Foto: Katja Weber-Diedrich

Die JSG Helmstedt II gewann die FairPlay-Wertung der C-Junioren. Foto: Katja Weber-Diedrich

Beim Zweitplatzierten der C-Junioren holten sich die Nachwuchskicker der JSG Mitte ihre Auszeichnung persönlich ab. Foto: Katja Weber-Diedrich

Und last but not least war der Nordkreis auch bei den C-Junioten fair: Die JSG wurde Dritter. Foto: Katja Weber-Diedrich

FairPlay ist noch immer wichtig, denn der Fußballplatz ist kein rechtsfreier Raum

Einleitend hatte Dirk Rack die Jubilare begrüßt und insbesondere den Schiedsrichtern für ihr Tun gedankt. Denn „ohne sie wäre es nicht möglich unseren geliebten Sport auszuüben.“
Der NFV-Kreisvorsitzende Werner Denneberg hatte in seinem anschließenden Grußwort deutlich gemacht, dass es noch immer nötig sei, Fairness besonders zu loben und dies mit drei kleinen Geschichten untermauert. So berichtete er von unsportlichem Verhalten in einem Entscheidungsspiel der Bezirksliga Braunschweig, das sich am Ende gerächt hatte, von ganz großem FairPlay bei den kleinsten Kickern, den G-Junioren, und über Beschimpfungen von Schiedsrichtern, die nichts mit Fairness zu tun haben. “Der Fußballplatz ist schließlich kein rechtsfreier Raum”, unterstrich Denneberg.

Auch Gerhard Kilian stellte den FairPlay-Gedanken bei seiner kurzen Ansprache zur Pokalübergabe heraus.

Kreisklassist Dominik Breitsohl traf ganze 41-mal ins Tor und hält damit den Rekord

Schließlich zeichnete Wolfgang Melchert noch die Torjäger der jeweiligen Klassen der Saison 2018/19 aus:

In der Kreisliga war dies Daniel Duerkop (TuS Essenrode, 34 Tore), in der 1. Kreisklasse Janik Niermann (TSV Barmke, 27 Treffer), in der 2. Kreisklasse Dominik Breitsohl (TB Wendhausen, 41 Tore) und in der 3. Kreisklasse Marco Peterson (SG TVB Schöningen/Esbeck II, 25 Treffer).

Alexander Thiel (TSVG Helmstedt, 18 Treffer) war bester Torschütze der Altherren-Kreisliga, Hasan Yonat (TSVG Helmstedt II, 18 Tore) in der 1. Kreisklasse der Altherren. Beste Frau der Saison 2018/19 war Eileen Jauster (FC Schunter) mit 21 Treffern, während bei den Junioren Yannis Schmidt (SV Reislingen-Neuhaus, A-Junioren, 16 Treffer), Hannes-Leon Klenner (U.S.I. Lupo Martini II, B-Junioren, 23 Treffer) und Fin Frederick Slabon (JSG Helmstedt II, C-Junioren, 29 Tore) Torjägerkanonen überreicht bekamen.

Die Torjägerkanone der Kreisliga nahm Daniel Duerkop vom TuS Essenrode für seine stolzen 34 Treffer von Wolfgang Melchert (links) und Moris Schäfer (rechts) entgegen. Foto: Katja Weber-Diedrich

Bester Torjäger der 3. Kreisklasse in der Saison 2018/19 war Marco Peterson von der SG TVB Schöningen/Esbeck II, der 25-mal traf. Foto: Katja Weber-Diedrich

Bei den Altherren bekam Alexander Thiel vom TSVG Helmstedt die Torjägerkanone in der Kreisliga für seine 18 Treffer. Foto: Katja Weber-Diedrich

Bei den Frauen traf Eileen Jauster vom FC Schunter 21-mal, sodass ihr die Torjägerkanone gebührte. Foto: Katja Weber-Diedrich

Bei den Frauen traf Eileen Jauster vom FC Schunter 21-mal, sodass ihr die Torjägerkanone gebührte. Foto: Katja Weber-Diedrich

16 Tore bescherten Yannis Schmidt vom SV Reislingen-Neuhaus die Torjägerkanone der A-Junioren-Kreisliga. Foto: Katja Weber-Diedrich

Bei den B-Junioren war es Hannes-Leon Klenner vom U.S.I. Lupo Martini II, der sich für seine 23 Treffer über die Auszeichnung freute. Foto: Katja Weber-Diedrich

Finn Frederick Slabon von der JSG Helmstedt II traf 29-mal ins Tor und bekam die Torjägerkanone der C-Junioren–Kreisliga. Foto: Katja Weber-Diedrich