Helmstedt. Die Konzertreihe im Waldbad Birkerteich, Maschweg 13 in Helmstedt geht weiter. Am Mittwoch, 7. Juni, treten sogar gleich zwei Bands auf.

Ab 18 Uhr werden ,,The Kentucky Tragedy” sowie ,,Countryside” das Publikum begeistern. Der Eintritt wird frei sein, die Tickets sollten aber vorher auf der Webseite https://www.issregional.de/produkt/sommerkonzert-the-kentucky-tragedy-und-countryside/ gebucht werden, da die Besucherzahl auf 250 Personen begrenzt ist. Für spontane Besuche wird es aber auch eine Abendkasse geben. Besucher werden gebeten, sich eine Sitzgelegenheit mitzubringen.

Folkmusik im Waldbad

,,The Kentucky Tragedy” spielen mit Banjo, Gitarre und Mandoline alte Lieder über ewige Themen. Ihre Musik zwischen Folk und Oldtime entstand hinter den Wäldern und Bergen Nordamerikas und klingt noch wie vor 100 Jahren. Akustische Instrumente und natürlicher Gesang bringen die Ursprünglichkeit vergangener Zeiten in die Gegenwart, lakonische Wehmut trifft auf lebhafte Melodien. „Countryside“ sind ein Quintett aus dem östlichen Niedersachsen. Ihr Programm besteht aus Stücken verschiedener Epochen amerikanischer Folk-Musik – angefangen bei Old-Time-Music über Bluegrass hin zur Country-Music.

Ein weiteres Konzert am Wochenende

Am Sonnabend, 10. Juli, findet auch gleich das nächste Konzert im Waldbad statt. Die Band ,,HUK” wird ab 20 Uhr auf der Eventbühne für Stimmung sorgen. Tickets können auf der Webseite https://www.issregional.de/produkt/sommerkonzert-huk/ erworben werden. Wieder ist zu beachten, eine Sitzgelegenheit mitzubringen. Die Außengastronomie des Waldbads wird an diesem Tag geöffnet sein.

 

 

 

 

+ posts

Natalie Reckardt, geboren 1999 in Schönebeck (Elbe), ist das Küken in der Redaktion des HELMSTEDTER SONNTAG und steckt mitten in ihrem Volontariat. Die Danndorferin ist eine leidenschaftliche Sportschützin mit einer kleinen Abneigung gegenüber (Führerschein-)Prüfungen. Sie schreibt unheimlich gerne die Fleischerseite des HELMSTEDTER SONNTAG.