Helmstedt. Die Polizei in Helmstedt registrierte über das Wochenende vom Freitag bis Sonntag, 9. bis 11. Juli, drei Fälle, bei denen Unbekannte in Fahrzeuge eingebrochen sind und Gegenstände aus dem Fahrzeug entwendet haben. Der Gesamtschaden beläuft sich auf 3.000 Euro.

Der erste Fall ereignete sich zwischen Freitagabend, 19 Uhr und Sonnabendmorgen, 10.30 Uhr in der Magdeburger Straße. Die Unbekannten zerstörten von einem BMW, der auf dem Parkstreifen gegenüber einer Gaststätte abgestellt worden war, die Heckscheibe. Ob etwas aus dem Fahrzeug entwendet wurde, steht derzeit noch nicht fest.

Gegenstände wurden entwendet

Der zweite Fall ereignete sich in der Straße Dammgarten. Hier zerstörten die Unbekannten zwischen Sonnabendnachmittag, 15 Uhr und Sonntagmittag, 13 Uhr die Seitenscheibe wieder eines BMW, gelangten ins Fahrzeuginnere und entwendeten das Navigationsgerät.
Im dritten Fall gingen die Täter einen Ford Transit an, der in der Kirchstraße stand. Die Unbekannten zerstörten am Sonntagvormittag zwischen 06.05 Uhr und 13 Uhr die Scheibe auf der Beifahrerseite und entwendeten aus dem Fahrzeuginnern ein Mobiltelefon und zwei Brillen.

Polizei bittet um Zeugenhinweise

Die Polizei hofft auf Zeugen und bittet um Hinweise an das Polizeikommissariat am Ludgerihof unter der Rufnummer 05351/5210.

+ posts

Natalie Reckardt, geboren 1999 in Schönebeck (Elbe), ist das Küken in der Redaktion des HELMSTEDTER SONNTAG und steckt mitten in ihrem Volontariat. Die Danndorferin ist eine leidenschaftliche Sportschützin mit einer kleinen Abneigung gegenüber (Führerschein-)Prüfungen. Sie schreibt unheimlich gerne die Fleischerseite des HELMSTEDTER SONNTAG.