Helmstedt. Zwei Konzerte im Waldbad Birkerteich in Helmstedt, Maschweg 13, finden in dieser Woche wieder statt. Am Mittwoch, 14. Juli, wird die Band ,,Traditional Irish Session” die Leute mit ihrer Musik begeistern.

Beginnen wird das Konzert um 18 Uhr. Die „Traditional Irish Session“ hatte bis zur Pandemie ihren festen Platz im EQ in Helmstedt. Dort trafen sich einmal im Monat Musiker aus dem Quadranten Hannover, Osterode, Magdeburg und Helmstedt. Und nun sind sie zum zweiten Mal im Waldbad zu Gast. Neben traditionellen irischen Tunes mit Harfe, Whistle, Concertina, Bodhran, Dudelsack und diversen Saiteninstrumenten gibt es auch den ein oder anderen Song zu hören. Und nach dem Waldbad ist hoffentlich vor einem neuen regelmäßigen Termin im EQ Pier 4. Der Eintritt ist wie immer am Mittwoch frei. Es wird empfohlen, eigene Sitzgelegenheiten mitzubringen. Die Tickets gibt es unter https://www.issregional.de/produkt/sommerkonzert-traditional-irish-session/

Ein Mix aus allem

Am Sonnabend, 17. Juli, geht es mit der Sommerkonzert-Reihe im Waldbad weiter. Um 20 Uhr werden die Damen und Herren von „Frisch Geduscht“ auf der Bühne stehen und den Besuchern einen weiteren stimmungsvollen Abend vor der herrlichen Waldbadkulisse präsentieren. ,,Frisch Geduscht” servieren euch einen Kessel bunter Badeperlen der 90er, Soft-Relaxing Balm mit Suzanne Vega, prickelndes Peeling mit Fettes Brot, ZZ Top und den Spice Girls, heiße Wasserdämpfe mit ABBA und Die Ärzte, dazu sinnliche Düfte von Annie Lenox und The Police, und das alles akustisch – mit Piano, Gitarre, Bass, Cajon und zwei Sängerinnen, die die Besucher bestens gelaunt zu diesem musikalischen Wellnessabend einladen. Kostenpflichtige Tickets gibt es unter https://www.issregional.de/produkt/sommerkonzert-frisch-geduscht/

Tickets an der Abendkasse sind auch erhältlich

Die Besucherzahl ist auf 250 Personen begrenzt. Es wird empfohlen, eigene Sitzgelegenheiten mitzubringen. Die Außengastronomie (Pavillon) hat geöffnet. Für spontane Besucher gibt es auch eine Abendkasse.

+ posts

Natalie Reckardt, geboren 1999 in Schönebeck (Elbe), ist das Küken in der Redaktion des HELMSTEDTER SONNTAG und steckt mitten in ihrem Volontariat. Die Danndorferin ist eine leidenschaftliche Sportschützin mit einer kleinen Abneigung gegenüber (Führerschein-)Prüfungen. Sie schreibt unheimlich gerne die Fleischerseite des HELMSTEDTER SONNTAG.