Schöningen. Die Polizei Schöningen kontrollierte am Sonnabend, 25. Juni, gleich zwei Motorrollerfahrer ohne gültige Fahrerlaubnis.

Im ersten Fall traf es einen 61-Jährigen Mofafahrer auf der Hoiersdorfer Straße. Bei der Kontrolle konnten die Polizeibeamten deutlichen Alkoholgeruch beim Fahrer wahrnehmen. Ein Atemalkoholtest ergab 1,17 Promille. Eine Blutentnahme wurde veranlasst. Einen Führerschein konnte der Beschuldigte nicht verlieren, da er keinen besitzt.

Im Stadtgebiet begegneten die Beamten gleich dem nächsten Motorrollerfahrer auf der Hötensleben Straße. Dieser war den Beamten bereits aus unzähligen Verkehrsdelikten in Verbindung mit Alkohol bekannt. Auch an diesem Tag ergab eine Atemalkoholkontrolle einen überhöhten Wert von 0,88 Promille. Der 61-jährige Schöninger war geständig. Die Beamten erstatteten eine Strafanzeige wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis.

 

+ posts

Natalie Reckardt, geboren 1999 in Schönebeck (Elbe), ist das Küken in der Redaktion des HELMSTEDTER SONNTAG und steckt mitten in ihrem Volontariat. Die Danndorferin ist eine leidenschaftliche Sportschützin mit einer kleinen Abneigung gegenüber (Führerschein-)Prüfungen. Sie schreibt unheimlich gerne die Fleischerseite des HELMSTEDTER SONNTAG.