Schöningen. Eng wurde es kürzlich im Heimatmuseum Schöningen. Zahlreiche interessierte sind der Einladung der CDU Schöningen gefolgt und haben sich zusammen mit der Landtagsabgeordneten Veronika Koch durch die Ausstellung führen lassen.

Auf urzeitliche Fossilien folgten Funde aus der frühen Menschheitsgeschichte. Auch die „jüngere“ Geschichte Schöningens wurde thematisiert. So durfte jeder im alten Klassenzimmer einmal „Probe sitzen“. Als besonders prägender Teil der Stadtgeschichte kam auch der Bergbau immer wieder zur Sprache. Der Salz- und Kohleabbau waren wichtiger Wirtschaftszweig der Region und haben in Form des Tagebaus bis heute Spuren hinterlassen. Ortschaften wie Alversdorf oder Büddenstedt mussten weichen, die Einwohner fanden zum Teil in Schöningen ihre neue Heimat. 

An die Führung schloss sich noch eine gemütliche Runde bei Kaffee und Kuchen an, bei der ebenfalls intensive Gespräche zustande kamen. Weitere Informationen zum Heimatverein und dem Museum gibt es auf www.heimatmuseum-schoeningen.de.

+ posts

Natalie Reckardt, geboren 1999 in Schönebeck (Elbe), ist das Küken in der Redaktion des HELMSTEDTER SONNTAG und steckt mitten in ihrem Volontariat. Die Danndorferin ist eine leidenschaftliche Sportschützin mit einer kleinen Abneigung gegenüber (Führerschein-)Prüfungen. Sie schreibt unheimlich gerne die Fleischerseite des HELMSTEDTER SONNTAG.