Wolfsburg/Berlin. Eines der bekanntesten Theater der Welt, das Berliner Ensemble, und eines der renommiertesten Gastspieltheater in Deutschland, das Scharoun Theater in Wolfsburg, erklären sich gegenseitig zu Partner-Theatern.

Die Intendanten Oliver Reese und Dirk Lattemann gehen eine enge Partnerschaft ein und verabreden für die nächsten Jahre eine völlig neuartige Form der Zusammenarbeit in Form von Koproduktionen sowie regelmäßige Gastspiele in Wolfsburg. Die Partnerschaft soll eine kulturelle Brücke zwischen dem größten urbanen Zentrum Berlin und dem so genannten ländlichen Raum um Wolfsburg schlagen. 

Woyzeck schlägt die Brücke zwischen urbanem Zentrum und ländlichem Raum

Zu Beginn der neuen Partnerschaft werden das Berliner Ensemble und das Scharoun Theater mit der ersten gemeinsamen Produktion „Woyzeck“ von Georg Büchner in der Regie von Ersan Mondtag am Freitag, 15. September 2023, die Jubiläumsspielzeit 23/24 in Wolfsburg eröffnen, koproduziert vom Scharoun Theater. Die zweiwöchigen Endproben werden in Wolfsburg stattfinden, um den Austausch der Institutionen und ihrer jeweiligen Mitarbeiterinnen zu stärken. Ab dem 23. September wird die Inszenierung dann im Berliner Ensemble zu sehen sein. Darüber hinaus sind für die nächste Spielzeit bereits zwei weitere Gastspiele fest verabredet.

„Die Wege zwischen den beiden Städten sind kurz“

„Hans Scharoun hat mit seinem einzigen realisierten Theaterbau ein Theater hinterlassen, das einen Anspruch formuliert: Die besten Künstlerinnen und Künstler und die besten Ensembles sind diesem Theater würdig. Wir freuen uns, dem Berliner Ensemble hervorragende Bedingungen bieten zu können und mit dieser Partnerschaft der gesamten Region den Zugang zu hochkarätigen zeitgenössischen Inszenierungen und die Begegnung mit einigen der besten deutschsprachigen Künstler:innen zu ermöglichen. Die Wege zwischen den beiden Städten Berlin und Wolfsburg sind kurz. Logistisch, finanziell, aber auch im Hinblick auf mehr Nachhaltigkeit im Gastspielbereich ist das ein großer Vorteil. Weitere spannende Gastspiele anderer Companien werden wie gewohnt den Spielplan bereichern und das Scharoun Theater ist stolz darauf, ein Vermittler von Kunst mit höchstem Anspruch und Qualität sowie bester Unterhaltung zu sein“, kommentiert Intendant Dirk Lattemann. 

Und Intendant Oliver Reese ergänzt: „Wir freuen uns, mit dem Scharoun Theater einen verlässlichen Partner gefunden zu haben, der uns die Möglichkeit gibt, in einem der schönsten Theaterbauten Deutschlands die ganze Bandbreite unseres künstlerischen Repertoires außerhalb von Berlin zeigen zu können. Das Berliner Ensemble wird in Wolfsburg ein zweites Zuhause finden – da bin ich mir sicher.“

Chefredakteurin at Helmstedter Sonntag | + posts

Katja Weber-Diedrich, geboren 1976 in Helmstedt, ist seit über 25 Jahren Lokaljournalistin durch und durch. Der Legende nach tippte die ehrenamtlich Engagierte vor über 23 Jahren den ersten HELMSTEDTER SONNTAG an einer Bierzeltgarnitur. Sowohl die Tiefen der deutschen Grammatik als auch die Wirren der Helmstedter Politik sind der Chefredakteurin nicht fremd; ihr Markenzeichen sind ehrliche Kommentare und Hartnäckigkeit.