//Wolfsburger Referendare besuchten das AWO Psychiatriezentrum Königslutter

Wolfsburger Referendare besuchten das AWO Psychiatriezentrum Königslutter

Königslutter. Sieben angehende Gymnasiallehrer des Studienseminars Wolfsburg besuchten während ihrer letzten Stunde des Fachseminars „Werte und Normen“ das AWO Psychiatriezentrum (APZ) Königslutter.

„Es ist mittlerweile Tradition, dass jemand aus dem letzten Jahrgang für die letzte Stunde eine Veranstaltung an einem außerschulischen Lernort organisiert“, erklärt Victoria Kolbe, die Kontakt zur Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie und -psychotherapie (KJP) im APZ aufgenommen hatte.

Verschiedene Krankheitsbilder besprochen

Nach einem Rundgang über das Gelände und einen geschichtlichen Überblick sprachen die Referendare mit der Chefärztin der KJP, Dr. Gabriele Grabowski, über Krankheitsbilder, die Klinik und deren Angebote. „Es ist schön, dass Sie sich, als angehende Lehrer, für die KJP interessieren“, sagte Dr. Grabowski bei der Begrüßung. „Wir präsentieren uns gerne nach außen, gerade bei Lehrern. Denn wir sind auf die Zusammenarbeit mit ihnen angewiesen.“

Die Kinder hätten schulische Probleme und für die Klinik sei es wichtig zu wissen, „wie war es in der Schule? Wo sind die Probleme? Wo können wir ansetzen?“, erklärt die Chefärztin. „Und gerade wenn es um die Zurückführung in die Schule geht, ist es für Lehrer wichtig zu wissen, was hier passiert. Das klappt mal gut, mal weniger. Ein Austausch zwischen Schule und Klinik darf stattfinden. Daher freue ich mich, dass Sie heute hier sind.“

Tipps für schwierige Situationen gab es mit auf den Weg

Und die Referendare zeigten sich sehr interessiert und hatten einige Fragen mitgebracht: Vor allem über die verschiedenen Krankheitsbilder wollten sie mehr erfahren sowie über die Arbeit mit den Kindern und in wieweit die Eltern mit einbezogen werden.

Dr. Grabowski klärte über die Krankheitsbilder und Angebote auf und gab hilfreiche Tipps und Hinweise, wie die Lehrer in schwierigen Situationen mit Kindern und Eltern vorgehen und beratend zur Seite stehen könnten.

Von |2019-02-06T16:19:05+01:0006/02/2019|Kategorien|Tags: , , , , , , , , , |