Königslutter. “Manchmal kommt es ganz dicke”: Einer Königslutteranerin wurde am Sonntagabend nicht nur ihr Auto gestohlen, der unbekannte Dieb baute damit auch noch direkt einen Unfall und sorgte damit dafür, dass der gasbetriebene Citroen in Flammen aufging.

Laut Polizei hat der Unbekannte damit am Sonntagabend, 18. Oktober 2020, einen Schaden von mindestens 9.000 Euro  verursacht.

Es war am Sonntagabend gegen 19.30 Uhr, als der Polizei ein Verkehrsunfall in der Schöppenstedter Straße in Königslutter gemeldet wurde. Ein Fahrzeug sei mit einem Baum am Fahrbahnrand kollidiert und in Brand geraten. Als die Polizei den Unfallort erreichte, war die Freiwillige Feuerwehr Königslutter bereits mit Löscharbeiten an einem Citroen beschäftigt.

Der Fahrer hatte die Flucht ergriffen

Ein Fahrzeugführer oder andere Personen waren nicht vor Ort. Ermittlungen bei der Fahrzeugbesitzerin ergaben, dass das Fahrzeug wenige Minuten vor dem Unfall in der Stiftstraße entwendet worden war. Die Eigentümerin des Citroen hatte ihren Wagen vor dem Wohnhaus abgestellt, als sie Sekunden später in der Wohnung das Geräusch von einem aufheulenden Motor und durchdrehenden Reifen hörte. Als sie wieder zu ihrem Fahrzeug kam, war es verschwunden.

Wenige 100 Meter weiter, auf der Schöppenstedter Straße, endete die Fahrt des Autos. In einer Linkskurve verlor der unbekannte Fahrzeugführer die Kontrolle über den Citroen, kam nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum. Danach flüchtete der Fahrzeugführer vom Unfallort. Ob er sich bei dem Zusammenstoß Verletzungen zugezogen hat ist unbekannt. Durch die Wucht des Aufpralls lösten die Airbags im Fahrzeug aus und der Wagen fing Feuer.

 

Die Polizei hofft auf Zeugen

Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Die Ermittler hoffen darauf, dass Passanten oder Nachbarn Personen beobachtet haben, die sich des Fahrzeugs in der Stiftstraße bemächtigt haben, oder hofft auf Zeugen, denen Personen am Unfallort aufgefallen sind. Möglicherweise haben auch Autofahrer in dem Bereich Anhalter mitgenommen.Hinweise erbittet Polizeikommissariat Königslutter unter der Rufnummer 05353/941050.

Chefredakteurin at | + posts

Katja Weber-Diedrich, geboren 1976 in Helmstedt, ist seit über 25 Jahren Lokaljournalistin durch und durch. Der Legende nach tippte die ehrenamtlich Engagierte vor über 20 Jahren den ersten HELMSTEDTER SONNTAG an einer Bierzeltgarnitur. Sowohl die Tiefen der deutschen Grammatik als auch die Wirren der Helmstedter Politik sind der Chefredakteurin nicht fremd; ihr Markenzeichen sind ehrliche Kommentare und Hartnäckigkeit.