Königslutter. Im Wohn- und Pflegeheim der Arbeiterwohlfahrt (AWO) in Königslutter ist es zu einem Corona-Fall gekommen.

Eine Bewohnerin (92) des AWO-Wohn- und Pflegeheims Königslutter wurde im Rahmen der Krankenhausaufnahme positiv auf das Coronavirus getestet. Die Bewohner und die Mitarbeiter des betreffenden Wohnbereichs wurden mit Schnelltests des Gesundheitsamts Helmstedt getestet. Alle Tests weisen ein negatives Ergebnis auf.

Besuchsverbot im betroffenen Bereich

Für den betroffenen Wohnbereich des AWO-Wohn- und Pflegeheim Königslutter besteht ein Besuchsverbot.

Doch kein zweiter Fall

Hingegen hat es keinen zweiten Corona-Fall in der Einrichtung gegeben. Das hatte die AWO zwar zunächst in einer Pressemitteilung bekannt gegeben, aber über die Medien später wieder revidiert. Ein Schnelltest bei einer Person sei zunächst positiv ausgefallen, während der reguläre Test ein negatives Ergebnis geliefert habe.
Chefredakteurin at | + posts

Katja Weber-Diedrich, geboren 1976 in Helmstedt, ist seit über 25 Jahren Lokaljournalistin durch und durch. Der Legende nach tippte die ehrenamtlich Engagierte vor über 20 Jahren den ersten HELMSTEDTER SONNTAG an einer Bierzeltgarnitur. Sowohl die Tiefen der deutschen Grammatik als auch die Wirren der Helmstedter Politik sind der Chefredakteurin nicht fremd; ihr Markenzeichen sind ehrliche Kommentare und Hartnäckigkeit.