Helmstedt. Aus bislang ungeklärter Ursache geriet am Sonntagabend, 10. April 2022, eine Gartenlaube im Kleingartenverein Harbker Weg in Helmstedt in Brand. Zeugen hatten die Feuerwehr gegen 20.40 Uhr gerufen.

Die Einsatzkräfte fanden eine lichterloh brennende Gartenlaube vor. Insgesamt 220 Meter Schlauchleitung mussten zum Einsatzort verlegt werden, bevor die Brandbekämpfung starten konnte. Weil in Gartenhäusern oft Gasflaschen zu finden sind, mussten die Feuerwehrleute vorsichtig agieren. In diesem Fall war das aber nicht so. Auch waren zu keiner Zeit Personen in Gefahr.

Rund vier Stunden war die Feuerwehr er Stadt Helmstedt mit Einsatzleiter Alexander Weis an der Spitze im Einsatz, der Harbker Weg musste für diese Zeit gesperrt werden.

Nachdem das Feuer gelöscht und die Brandstelle gesichert war, wurde sie der Polizei übergeben. Diese hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen und den Brandort beschlagnahmt.

Die Beamten können derzeit Brandstiftung als Brandursache nicht ausschließen und suchen Zeugen, die Hinweise zur Brandentstehung geben können. Möglicherweise haben Zeugen verdächtige Personen im Kleingartenverein oder in der Laubenparzelle beobachtet. Hinweise nimmt die Polizeiwache am Ludgerihof in Helmstedt unter der Rufnummer 05351/5210 entgegen.

 

Chefredakteurin at | + posts

Katja Weber-Diedrich, geboren 1976 in Helmstedt, ist seit über 25 Jahren Lokaljournalistin durch und durch. Der Legende nach tippte die ehrenamtlich Engagierte vor über 20 Jahren den ersten HELMSTEDTER SONNTAG an einer Bierzeltgarnitur. Sowohl die Tiefen der deutschen Grammatik als auch die Wirren der Helmstedter Politik sind der Chefredakteurin nicht fremd; ihr Markenzeichen sind ehrliche Kommentare und Hartnäckigkeit.