//Lutteraner überfallen – Geldbörse geraubt

Lutteraner überfallen – Geldbörse geraubt

Königslutter. Ein 37 Jahre alter Mann aus Königslutter wurde am späten Donnerstagabend Opfer eines hinterlistigen Raubüberfalls.

Der 37-Jährige war am Abend in der Königslutteraner Innenstadt unterwegs. Gegen 23.30 Uhr  verließ er ein Lokal in der Westernstraße und ging zu Fuß auf dem Radweg der B1 in Richtung Sunstedt. Dort begegneten ihm zwei unbekannte Männer.

Nachdem die Personen ihn passiert hatten, erhielt der 37-Jährige einen Schlag auf den Hinterkopf, sodass er zu Boden stürzte. Während er auf dem Boden lag, stahlen die Unbekannten seine Geldbörse und  flüchteten auf der B 1 in Richtung Königslutter und über den Verbindungsweg in Richtung Klinkenberg.

Täter können beschrieben werden

Ein Täter war etwa 20 bis 30 Jahre alt und zirka 1,70 Meter groß. Er war von schlanker Gestalt und trug eine dunkle Jeans, helle Turnschuhe sowie eine dunkle Wollmütze mit Bommel. Auffällig war  seine dunkle Jacke mit der Rückenaufschrift “Nike”.

Der zweite Täter war ebenfalls 20 bis 30 Jahre alt und etwa 1,85 Zentimeter groß. Er trug eine dunkle Wollmütze ohne Bommel auf dem Kopf und war mit einer dunklen Hose sowie einer dunklen Jacke bekleidet. Auffällig waren seine dunklen Schuhe, die hinten die Aufschrift “Nikers” aufwiesen.

Der Überfallene alarmierte umgehend die Polizei, die wenige Minuten später am Ort war und den Sachverhalt aufnahm. Bei dem
Überfall zog sich der 37-Jährige leichte Verletzungen zu und begab sich selbstständig in ärztliche Versorgung.

Polizei hofft auf Zeugenhinweise

Die Polizei hofft darauf, dass Passanten oder Autofahrern verdächtige Personen an der B 1 aufgefallen sind. Möglicherweise tauchten die beiden Personen noch später in Lokalitäten in Königslutter auf und brüsteten sich mit ihrer Tat. Hinweise erbittet die Polizei in Königslutter unter der Rufnummer 05353/941050.