Helmstedt. Der siebte globale Klimastreik von Fridays For Future findet am Freitag, 19. März 2021, statt.  Weltweit werden Aktivisen und Bürger für Klimagerechtigkeit und die Einhaltung der 1,5-Grad-Grenze demonstrieren.

Auch in Helmstedt  plant das Organisationsteam eine Mahnwache vor dem Rathaus abzuhalten – wegen des Pandemiegeschehens in kleiner Runde. Jedoch können alle interessierten Personen Demoplakate vorbeibringen, welche dann die Demonstranten repräsentieren sollen. Die selbst gemalten Demoplakate können am Freitag, 19. März 2021, zwischen 11 und 12 Uhr vor dem Rathaus vorbeigebracht werden.

“Keine leeren Versprechen mehr”


Zudem planen die Aktivisten ein Video mit Redebeiträgen zum Gewerbegebiet Scheppau auf dem Youtube-Kanal “Fridays for Future Braunschweig” zu veröffentlichen. Unter dem Motto #NoMoreEmptyPromises (deutsch: “Keine leeren Versprechen mehr”) wird eine konsequente Umsetzung statt leerer Versprechen gefordert. Unsere Treibhausgas-Emissionen müssen rasch gesenkt werden, um die Erderhitzung auf maximal 1,5-Grad Celsius zu begrenzen.  

“In den vergangenen Jahren hat die Politik zwar versprochen, ernsthafte Klimapolitik zu betreiben, verhindert aber beispielsweise mit dem Klimapäckchen, dem Kohle-‘Ausstiegs’-gesetz und klimaschädlichen Gewerbegebietsplanungen, dass das Pariser Klimaabkommen eingehalten werden kann. Wir brauchen sofort Maßnahmen, damit wir die 1,5-Grad-Grenze noch einhalten können”, sagt Marvin Stender (19 Jahre) zum Hintergrund-

Seit über zwei Jahren weltweit aktiv: Fridays For Future 

Fridays For Future streikt seit über zwei Jahren und nun erneut auf allen Kontinenten für globale Klimagerechtigkeit. Sie fordern eine Politik, die der historischen Verantwortung von Industrienationen wie Deutschland gerecht wird. Dabei fordern sie zusammen mit über 27.000 Wissenschaftlern beispielsweise den Kohleausstieg bis 2030, Netto-Null und 100 Prozent erneuerbare Energieversorgung bis 2035. Die Ortsgruppe Fridays for Future Helmstedt setzt sich weiterhin für regionale Klimaschutzthemen ein. Weitere Informationen zur Ortsgruppe sind unter https://fff-braunschweig.de/helmstedt/  zu finden.

“Wir haben uns wegen der Corona-Lage dazu entschieden, eine kleinere Aktion zu veranstalten. Wie auch auf unseren vergangenen Demos, war es uns wichtig, Reden auch von anderen Organisationen zu aktuellen, regionalen Themen zu hören. Dieses Mal werden wir daher ein Video mit Gastbeiträgen von Gegenwind Scheppau, NABU und BUND auf YouTube veröffentlichen, in dem es zum einen um die Verkehrswende, aber vor allem um das katastrophale Gewerbegebiet bei Scheppau geht”, erklärt Felix Grotzke (16 Jahre).  

Seit September nicht mehr auf der Straße

Im September 2019 mobilisierte Fridays For Future deutschlandweit über 1.400.000 Menschen. Aufgrund der Corona-Krise wurden die Streiks im März und April 2020 online und seit Mai mit Hygienemaßnahmen auf der Straße weitergeführt. Der letzte globale Streik fand am 25. September 2020 statt. An diesem veranstaltete auch die Ortsgruppe Helmstedt einen Demozug durch die Helmstedter Innenstadt.

Chefredakteurin at | + posts

Katja Weber-Diedrich, geboren 1976 in Helmstedt, ist seit über 25 Jahren Lokaljournalistin durch und durch. Der Legende nach tippte die ehrenamtlich Engagierte vor über 20 Jahren den ersten HELMSTEDTER SONNTAG an einer Bierzeltgarnitur. Sowohl die Tiefen der deutschen Grammatik als auch die Wirren der Helmstedter Politik sind der Chefredakteurin nicht fremd; ihr Markenzeichen sind ehrliche Kommentare und Hartnäckigkeit.