Helmstedt. Nach einer langen kulturellen Durstrecke gibt Martin Lehmann, Vorsitzender des Fördervereins Waldbad Birkerteich, Hoffnung auf neue Events: Bereits ab Mittwoch, 26. Mai, starten im Freibad wieder Konzerte.

„Ich plane immer optimistisch“, begrüßt Martin Lehmann, Vorsitzender des Fördervereins Waldbad Birkerteich, mit einem Stapel Flyer in der Hand. Das präsentierte Veranstaltungsprogramm für dieses Jahr umfasst 23 Events und gibt mit einer bunten Mischung aus Konzerten und in diesem Jahr sogar einer Comedy Show Hoffnung auf einen abwechslungsreichen Sommer.
Denn „bekanntlich stirbt die Hoffnung zuletzt“, fügt Lehmann schmunzelnd hinzu. Dieser Gedanke, gefüttert mit dem mittlerweile starken Wunsch nach öffentlichen Angeboten, stieß prompt auf fruchtbaren Boden. Nahezu alle vom Förderverein angeschriebenden Künstler sagten einer Beteiligung an den bewährten Sommerkonzerten zu. „Die Resonanz war schlicht überwältigend“, freut sich der Organisator. „Für viele Künstler wird es der erste Auftritt seit Ausbruch der Pandemie sein.“
Aufgrund der langen ­Durststrec­ke und der vielen Nachfragen entschied sich der Förderverein Waldbad Birkerteich in diesem Jahr mit zwei Formaten zu starten.

Zwei Formate – 23 Highlights: Die Mittwochskonzertreihe wird durch “open-Air”-Aktionen ergänzt

Zum einen werden die bewährten „Mittwochskonzerte“, die bereits im vergangenen Sommer gut angenommen wurden, fortgeführt. Hinter dem Konzept stehen ausnahmslos regionale Musikergrößen, die zu einem ­kostenlosen Konzert ins Waldbad kommen. Den Anfang macht der gebürtige Helmstedter „Hellmut Blumenthal“, bekannt durch seinen „Helmstedt Song“, der am Mittwoch, 26. Mai, extra aus seiner Wahl-Heimat Hamburg anreisen wird, um das Waldbad zu unterstützen. Denn darum geht es bei den kostenlosen Sommerkonzerten, wie Lehmann betont: „Das Engagement der Musiker , die für uns ohne Aussicht auf Gage, zweistündige Unterhaltung bieten, ist sehr zu honorieren.“ Das Waldbad stellt lediglich die Bühne sowie für die Besucher mit der Freibad Gastronomie eine Auswahl an Snacks und Getränken, die Musiker bringen ihr Equipment selbst mit, während sich die Gäste um eine eigene Sitzgelegenheit kümmern.
„Das hat dann etwas sehr Entspannendes und erinnert an einen Biergarten“, schwärmt Lehmann. „Was gibt es schöneres als an einem lauen Sommerabend seinen Feierabend in lockerer Atmosphäre und mit guter Musik zu begehen?“
Das einzigartige Ambiente, welches das Waldbad Birkerteich zu bieten hat, hat sich mittlerweile herum gesprochen. Als Lehmann vor einigen Jahren die Idee kam, eine Bühne bauen zu lassen und das Freibadangebot durch eine Konzertreihe zu erweitern, waren es lediglich 50 Besucher, die seinem Aufruf folgten. Schade, so Lehmanns Kommentar zu diesem verhaltenen Start. Denn immerhin könne man in Helmstedt „aus den Vollen schöpfen“. „Alleine an lokalen Musikgrößen habe ich ruck zuck zehn Abende gefüllt.“ Dazu käme dann noch die Kapazit des Freibades, das mit Grünfläche und Lage über zahlreiche Alleinstellungsmerkmale verfüge und die perfekte Veranstaltungslocation ausmache.
Mittlerweile ist das angekommen: Alleine im vergangenen Jahr zählte das Waldbad pro Sommerkonzert bis zu 300 Besucher, die dem Förderverein durch die am Veranstaltungsabend gesammelten Spenden kräftig in ihrer ehrenamtlichen Arbeit unter die Arme greifen. „Durch die großzügigen Spenden sind im vergangenen Jahr 14.000 Euro zusammengekommen, die unser Verein in die Pflege und den Erhalt des Freibads steckt.“
Auch in diesem Jahr hofft Lehmann auf eine ähnlich starke Nachfrage, was hinsichtlich des geplanten Programms kaum zur Debatte steht. Denn neben der Mittwochskonzerte startet ab Sonnabend, 29. Mai, mit „Worthy/Zeplin“ das neue Format „Waldbad Open Air“, welches national bekannte Vollblutmusiker auf die dafür eigens komplett restaurierte Waldbad-Bühne holt. „Die Auswahl ist bunt gemischt – von Rockmusik über Country und Pop bis zu Irish Folk. Mit Dominik Bartels und Sebastian Hahn bieten wir am 24. Juli sogar eine Comedy Show an“, so Lehmann nicht ohne Stolz. Insgesamt ist das Programm, welches als Flyer sowohl im Bürgerbüro als auch im HELMSTEDER SONNTAG ausliegt, bis Mitte September gut gefüllt.

Mit Abstand feiern: Konzept gelingt nur unter Einhaltung aller Corona-Regeln

Um allen Vorgaben der Coronaregelungen gerecht werden zu können, ist für den Besuch der Konzerte (sowohl für die kostenlosen Sommerkonzerte, als auch für die Open Air-Reihe, für die ein Aufpreis notwendig ist) eine Registrierung über den im Flyer abgedruckten QR-Code notwendig. Zusätzlich gilt für alle Veranstaltungen: Einlass nur mit einem aktuellen negativen Test einer offiziellen Teststelle oder mit dem Nachweis einer vollständigen Impfung. Das Tragen eines Mund-und Nasenschutzes ist sowohl im Eingangsbereich als auch auf dem Weg bis zum Platz und beim entsprechenden Verlassen Pflicht, kann aber am Platz selbst abgesetzt werden.
Trotz aller Maßnahmen blickt Lehmann zuversichtlich auf die kommenden Wochen, die allerdings nur dank zahlreicher Unterstützung seitens Förderer, wie der LEADER Region Grünes Band, Sponsoren, wie der Avacon, der EEW, der Stern Veranstaltungstechnik und der SR Immobilien, und vieler ehrenamtlicher Helfer, vorne weg das THW sowie die Helfer des Fördervereins, erst möglich gemacht wurden. Alleine für den Eingangsbereich müssen an den Konzertabenden sechs bis acht Ehrenamtliche positioniert werden, um alle Kontrollen udn Auflagen abarbeiten zu können.

 

Die kostenlosen Mittwochskonzerte (jeweils von 18 bis 20.30 Uhr) starten am 26. Mai mit Hellmut Blumenthal. Darauf folgen “Two Doggs One Hat” (2. Juni), “Two Smart” (9. Juni, “Emmerock” (16. Juni), “Egomonsters & The Pure” (30. Juni), “Countryside & The Kentucky Tragedy” (7. Juli), Traditional Irish Folk” (14. Juli), “Wood’n Stone” (4. August), “Line 4” (11. August), “Still Ten Days” (25. August) und “Föön” (1. September). Den Saisonabschluss bilden “Listen Two” (8. September) und “El Talko & Friends” (15. September).

Die “Waldbad Open Air” Saison wird am 29. Mai mit “Worthy/Zeplin” eröffnet. Zu diesem Anlass wird auch die komplett restaurierte Waldbühne von Helmstedts Bürgermeister Wittich Schobert eingeweiht.

Weitere Bands sind “Anilorak” (5. Juni), Run2You” (3. Juli), “Huk” (10. Juli), “Frisch Geduscht” (17. Juli), “Domenik Bartels & Sebastian Hahn” (24. Juli), Maxxit” (31. Juli).

Im August: “Lions Party Bans & Friends” (14. August), “John Fogerty Coversation” (21. August) und “Gain One’s End & Micha Rohrbeck & Phil May” (28. August).

Zusätzliche Informatonen gibt beim Förderverein Waldbad Birkerteich, auch per Mail an: kontakt@waldbad-birkerteich.de und telefonisch unter 05351/6027770.

+ posts

Katharina Loof, geboren 1980 in Nordrhein-Westfalen, begann ihre journalistische Tätigkeit im Kölner Raum, bevor sie 2010 nach Schöningen zog. Die dreifache Mutter mag Dorf-Klüngel und Pflastersteine auf vollen Marktplätzen. Am Lokaljournalismus schätzt die Esbeckerin die Nähe zum Menschen. Die Karnevalistin tritt gerne mal zu stark auf’s Gas: sowohl im Fahrzeug als auch bei der Freigabe der Autokorrektur.