//25 Jahre Braunschweigische Stiftung – auch in Helmstedt ist das spürbar

25 Jahre Braunschweigische Stiftung – auch in Helmstedt ist das spürbar

Helmstedt/Braunschweig. Als Stiftung Nord LB/Öffentliche wurde die heutige Braunschweigische Stiftung 1994 anlässlich der Neuordnung der Trägerschaft der Öffentlichen Versicherung ins Leben gerufen.


In 25 Jahren Stiftungstätigkeit hat sie über 28 Millionen Euro an Fördermitteln ausgeschüttet, rund 1.500 Projekte gefördert und über 1.200 Projektberatungen erledigt.
Als bedeutende niedersächsische Stiftung hat sich die Stiftung in übergeordnete regionale Themen eingebracht. So hat sie beispielsweise die Errichtung der Volkswagen Halle Braunschweig ermöglicht, mit der Konservierung der Schöninger Speere den Grundstein für den Bau des Forschungs- und Erlebniszentrums paläon gelegt, das Thema Till Eulenspiegel auf vielfältige Weise vorangetrieben und sich maßgeblich in die Weiterentwicklung des Kulturgutes Fürstenberg eingebracht.

Das “Begehbare Buch” steht bis zum 4. Juni 2019 in der Helmstedter Stadtbücherei

In ihrem Jubiläumsjahr feiert die Braunschweigische Stiftung in Kooperation mit ihren regionalen Partnern mit der Wanderausstellung “Begehbares Buch” in ihren acht Teilregionen. In Helmstedt sind das die Stadt Helmstedt und das Brunnentheater Helmstedt.

Die Ausstellung in der Stadtbücherei Helmstedt zeigt bis zum 4. Juni während der Bücherei-Öffnungszeiten (Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag von 10 bis 12.30 Uhr, Dienstag von 15 bis 19 Uhr, Donnerstag von 15 bis 18 Uhr – an Himmelfahrt und am Brückentag ist geschlossen) beispielhaft die Förderhistorie in Helmstedt, das Engagement und die Ausrichtung der Stiftung. Parallel zum “Begehbaren Buch” gibt es die  Lesung des Autoren André Mumot aus seinem Buch “Geisternächte” in der Stadtbücherei Helmstedt am Mittwoch, 22. Mai, um 19.30 Uhr.

Kunst und Kultur, Wissenschaft, Forschung und Wissenschafttransfer, Bildung und Erziehung sowie Sport werden gefördert

Die Braunschweigische Stiftung fördert als regionale Stiftung Projekte in den Stiftungszwecken Kunst und Kultur, Wissenschaft, Forschung und Wissenschaftstransfer, Bildung und Erziehung sowie Sport im Braunschweigischen Land finanziell. Bezogen auf diese Förderzwecke unterstützt die Stiftung zudem bürgerschaftliches Engagement. Darüber hinaus berät sie und vermittelt den Projekten zusätzliche Partner. Aufgrund ihrer langjährigen Erfahrung entwickelt die Stiftung zunehmend eigene Projekte und unterstützt gute Initiativen sowie neue Ideen.

32 Treuhandstiftungen werden inzwischen betreut

Seit 2009 verwaltet die Stiftung zudem gemeinnützige Stiftungen Dritter. So betreut die Braunschweigische Stiftung als Sondervermögen 3,7 Millionen Euro Stiftungskapital von 32 Treuhandstiftungen. Aus diesen Erträgen förderte sie im Jahr 2018 rund 40 gemeinnützige Projekte. Aus Anlass des Jubiläums hat die Braunschweigische Stiftung eine Dachstiftung mit vielfältigen Zwecken ins Leben gerufen, um Spenden- und Stiftungswilligen die Möglichkeit zu bieten, sich mit kleinen Beiträgen finanziell zu engagieren. Die Braunschweigische Stiftung möchte auf diese Weise, die Menschen in der Region ermuntern, eigene Ideen und Projekte zu verwirklichen und damit ihren Teil für eine lebenswerte und attraktive Region beizutragen.