//Es lebe der König: Tanz, Gesang und viele Preise

Es lebe der König: Tanz, Gesang und viele Preise

Warberg. Zum 171. Schützen- udn Volksfest ging es in Warberg ein ganzes Wochenende lang hoch her.

Das 171. Schützen- und Volksfest fand vergangenes Wochenende, 15. bis 17. Juni, in Warberg statt und startete traditionell mit dem Kinderfest. An zahlreichen Spiel- und Spaßständen konnten bereits die Jüngsten ihr Geschick beweisen.

Malle Mega Party der Königswache war Highlight des ersten Abends

Am Abend wurde dann die amtierende Majestät Ralf I. zum öffentlichen Festkommers abgeholt. Neben der Ehrung der Vereinsmeister wurden auch die Jubilare geehrt und die Verdienstorden verliehen. Darüber hinaus ehrte die Gemeinde Warberg verdiente Schießsportler für ihre besonderen Leistungen. Anschließend sorgte die Band um Martin Jasper dafür, dass das Tanzbein geschwungen werden konnte, was auch reichlich ausgenutzt wurde. Abschluss des Abends bildete der Auftritt der Königswache mit einem Spiel und Tanzeinlagen unter dem Motto Malle Mega Party.
Der Sonntag begann am Morgen mit dem Wecken durch den Spielmannszug Büddenstedt. Um 14 Uhr wurde der große Festumzug gestartet. Ralf I. und seine Königin Ingrid wurden erneut in ihrem königlichen Palais abgeholt und konnte in der geschmückten Königskutsche den Umzug durchs Dorf genießen. Nach einer Ansprache von Bürgermeister Klaus-Dieter Blohm auf dem Hof der Burg Warberg kehrten die Vereine zum gemütlichen Beisammensein aufs Zelt zurück. Für die musikalische Unterstützung sorgten neben dem Spielmannszug Büddenstedt auch der Spielmannszug Königslutter und die Blaskapelle Warberg. Auf dem Zelt stand zunächst die Verleihung des Nord-Elm-Pokals statt, den sich die Schützengesellschaft Frellstedt sichern konnte.

Den Luftgewehrpokal gewann die Schützengilde Königslutter und beim Kleinkaliber siegte der Schützenverein Räbke

Anschließend wurden Pokale der Schießsportwoche für die Gast-Vereine verleihen. Den Luftgewehrpokal gewann die Schützengilde Königslutter und beim Kleinkaliber siegte der Schützenverein Räbke. Nach einer weiteren musikalischen Einlage stand die Ehrung der weiteren Pokalsieger der Schießsportwoche sowie die Proklamation der neuen Majestät auf dem Programm. Die neue Majestät wurde Andreas Kühne (Andreas IV.), der von seinem Vorgänger Ralf I. Land und Band übernahm. Die Damenkette errang Sylvia Gronde, die Jugendkette ging an Leni Heumann. Der geplante Parademarsch konnte aufgrund des Wetterumschwungs nicht stattfinden. Die neue Majestät wurde am Abend aber noch lange von allen gefeiert und auch das Tanzbein wurde wieder geschwungen.

Am abschließenden Montag wurden zunächst die neue Majestät Andreas IV. und seine Königin Anke zum gemeinsamen Frühstück abgeholt. Nach dem Auftritt der Schützendamen, bei dem die Gäste auf eine musikalische Zeitreise mitgenommen wurden, ließen alle gemeinsam das Fest ausklingen.

Von |2019-06-27T00:10:45+02:0027/06/2019|Kategorien|Tags: , , , , , , |