///Theater um ein Freudenhaus: Laienspielgruppe kommt nach Grasleben

Theater um ein Freudenhaus: Laienspielgruppe kommt nach Grasleben

Grasleben / Ingeleben. Auch im Schützenhaus Grasleben heißt es bald “Liebling, es ist angerichtet”, wenn die Laienspielgruppe Ingeleben am 5. Oktober ihre nicht ganz jugendfreie Komödie präsentiert.

Nach einem erfolgreichen Auftakt der neuen Theaterinszenierung „Liebling, es ist angerichtet“ der Laienspielgruppe Ingeleben, gibt es die nicht ganz jugendfreie Komödie von Uschi Schilling am Sonnabend, 5. Oktober, auch im Schützenhaus Grasleben zu sehen.

Angerichtet für alle: Die nicht ganz jugendfreie Komödie ist ein Spaß für die ganze Familie

Julia Sanders glaubt, von ihrer verstorbenen Tante eine ganz normale Pension geerbt zu haben. Sie weiß nicht, dass es sich in Wahrheit um ein Freudenhaus handelt. Als die Bewohner erfahren, dass Julia ihr Erbe für ein paar Stunden in Augenschein nehmen will, haben sie alle Hände voll zu tun, die Wahrheit zu verbergen.

Als dann noch ein Rohrbruch ihren Aufenthalt zwangsläufig verlängert, und ihr Verlobter auch noch einzieht, der unbedingt das Haus verkaufen will, um seine Spielschulden bezahlen zu können, müssen die Bewohner zu außergewöhnlichen Mitteln greifen. Da wird dann schon mal der Zuhälter Jo zur Josefine und auch die Kunden finden sich in manch peinlichen Situationen wieder…

Karten gibt es im Rathaus der Samtgemeinde Grasleben

Für die Aufführung im Schützenhaus Grasleben am Sonnabend, 5. Oktober, um 16 Uhr, gibt es Karten im Vorverkauf im Rathaus der Samtgemeinde Grasleben oder auch an der Abendkasse. Einlass ist ab 15 Uhr.

Mehr Infos unter www.laienspielgruppe-ingeleben.de.