Helmstedt. Mit einer cleveren Seniorin hatten die Betrüger wohl nicht gerechnet. Vergangenen Donnerstag rief eine unbekannte Frau bei einer 87-jährigen Helmstedterin an.  Die Frau bat die Rentnerin zu raten, wer denn am Telefon sei. Geistesgegenwärtig erwiderte diese, dass die Frau doch ihren Namen nennen sollte, ansonsten würde sie auflegen. Als die Unbekannte den Namen Sabine angab, legte die Helmstedterin mit den Worten “Ich kenne keine Sabine” auf.

Betrug kommt immer häufiger vor

Immer wieder kommt es zu Anrufen durch Telefonbetrüger. Glücklicherweise ist es in den wenigsten Fällen zu einer Geldübergabe gekommen, da viele Personen für das Thema sensibilisiert sind. Dennoch sollte nicht unterschätzt werden, mit welchem Nachdruck die Betrüger versuchen, ihre Opfer zu manipulieren. In jedem Fall ist bei Anrufen, in den Personen Geld oder andere Wertsachen fordern, erhöhte Aufmerksamkeit und die notwendige Skepsis geboten. Im Zweifelsfall rät die Polizei, sich persönlich oder telefonisch bei der nächstgelegenen Dienststelle zu melden.

+ posts

Natalie Reckardt, geboren 1999 in Schönebeck (Elbe), ist das Küken in der Redaktion des HELMSTEDTER SONNTAG und steckt mitten in ihrem Volontariat. Die Danndorferin ist eine leidenschaftliche Sportschützin mit einer kleinen Abneigung gegenüber (Führerschein-)Prüfungen. Sie schreibt unheimlich gerne die Fleischerseite des HELMSTEDTER SONNTAG.