//Polizei stoppt jugendlichen Fahrer unter Drogeneinfluss

Polizei stoppt jugendlichen Fahrer unter Drogeneinfluss

Schöningen. Weil er am Abend zuvor auf einer Party Drogen konsumiert hatte, wurde einem 22-jährigen Renault-Fahrer der Führerschein beschlagnahmt. Zusätzlich wird er sich wegen Rauschgiftbesitzes verantworten müssen. 

Für einen jungen Clio-Fahrer war es vorläufig die letzte Fahrt mit seinem Pkw. Der Jugendliche aus der Verbandsgemeinde Westliche Börde (Sachsen-Anhalt) wurde am Sonntagabend, 18. August, um 20.40 Uhr von der Polizei routinemäßig auf der Helmstedter-Straße im Rahmen einer Verkehrskontrolle angehalten. Ein Alkoholtest ergab zunächst keine Anzeichen auf einen Konsum.

Auffälliges Zittern und verlangsamte Pupillenreaktion verließen die Beamten zum Drogentest

Im weiteren Verlaufd der Kontrolle ergaben sich jedoch Hinweise wie auffälliges Zittern und verlangsamte Pupillenreaktion auf Drogenbeeinflussung. Ein Schnelltest verlief schließlich positiv auf  Kokain und Amphetamine. Daraufhin wurde dem 22-Jährigen eine Blutprobe entnommen und die Weiterfahrt untersagt. Zusätzlich muss sich der junge Mann wegen Rauschgiftbesitz verantworten.

Der Fahrer gab an, am Abend zuvor bei einer Party Drogen konsumiert zu haben.

Quelle: Polizei Wob / Schöningen