//“So attraktiv wie nie!” CycleTour führt durch Schöningen

“So attraktiv wie nie!” CycleTour führt durch Schöningen

Schöningen. Zwei Bundesländer, zwei Städte, ein Ziel: Am 15. September 2019 startet die 4. Auflage der „CycleTour“, die über 100 Kilometer von Braunschweig über Schöningen nach Magdeburg führt. Am paläon startet die 60 Kilometer lange Halbdistanzstrecke. Anmeldungen sind noch bis zum 1. September möglich.

Radsportler, Hobbyfahrer sowie Radsportteams aus ganz Deutschland können sich auf eine historisch bedeutende und abwechslungsreiche Strecke freuen. Von Braunschweig, über Schöningen, bis nach Magdeburg führt die 100 kilometerlange Strecke durch die Bundesländer Niedersachsen und Sachsen-Anhalt. Mit zwei Leistungskategorien „Radrennen“ und „Radtour“, sowie zwei Streckenlängen über 100 oder 60 Kilometer, ist für jeden Radsportfan etwas dabei.

Der Countdown zur CycleTour ist eingeleitet. Die Strecke ist genehmigt und der Anmeldeschluss rückt immer näher. Bis 1. September können sich Radinteressierte noch für das Radevent unter www.cycletour.de anmelden.

„Wir möchten uns schon jetzt recht herzlich bei allen beteiligten Behörden und zahlreichen Mitwirkenden, Partnern und Sponsoren für ihr Engagement und ihren unerlässlichen Einsatz danken. Unser Team hat mit viel Herzblut und Leidenschaft für den Radsport die diesjährige CYCLE TOUR auf die Beine gestellt. Ohne die vielen Mitwirkenden und Unterstützer wäre die Durchführung einer Radsportveranstaltung in dieser Größe undenkbar“, so Veranstalter Martin Hummelt.

Der Streckenverlau: 100 Kilometer von Braunschweig bis nach Magdeburg

Alle Teilnehmer der CycleTour werden von der BMW Begleitflotte, unterstützt von BMW Block am Ring und Schubert Motors, auf dem gesamten Streckenverlauf begleitet. Bei technischen Defekten stehen RadMitte-Servicefahrzeuge den Teilnehmern zur Seite. In diesem Jahr startet die CYCLE TOUR den 100 Kilometer langen Streckenverlauf auf dem Schlossplatz und folgt dem gleichen Verlauf, wie schon 2017.

Vom Schlossplatz in Braunschweig führt die Strecke in den Braunschweiger Süden nach Mascherode. Über Salzdahlum, Apelnstedt, Volzum, Lucklum und Erkerode geht es durch das Reitlingstal bergauf zum Höhepunkt der Tour am Tetzelstein. Anschließend führt die Strecke wieder bergab nach Schöningen, wo am Forschungsmuseum Schöningen beim Standort paläon die Halbdistanz an den Start geht und ein Verpflegungspunkt, ausgestattet von EDEKA und Gaensefurther, für alle Teilnehmer eingerichtet ist. Vorbei an der ehemaligen innerdeutschen Grenze geht es weiter nach Hötensleben, Ausleben, Beckendorf und über Eggenstedt nach Seehausen. Anschließend radeln die Teilnehmer durch Remkersleben, Wanzleben und biegen über Magdeburg-Ottersleben auf den Magdeburger Ring. Die Teilnehmer der Radtour nehmen den Weg durch die Stadt.

Mehr als 20 Ortschaften in Niedersachen und Sachsen-Anhalt werden die Teilnehmer des Radrennens sowie der Radtour insgesamt durchfahren, bevor Sie das Ziel auf dem Domplatz in Magdeburg erreichen.

Hinweise zum Start ab Braunschweig für die volle Distanz und ab Schöningen für die Halbdistanz

Das Radrennen (Startblock A bis E) startet um ca. 8.30 Uhr am Schlossplatz in Braunschweig und wird unter polizeilicher Begleitung und mit reduziertem Tempo als Verband bis zum Ortsausgang in Mascherode fahren. Der offizielle Start der Zeitmessung beginnt für die Teilnehmer des Startblocks A (Lizenzrennen+) fliegend, die Blöcke B-E (Hobbyrennen) starten 5 Minuten später gemeinsam. Die Radtour startet circa 9 Uhr ebenfalls auf dem Schlossplatz und wird als geschlossener Verband von der Polizei bis nach Mascherode begleitet. Von dort aus werden die Teilnehmer der Radtour in kleinere Verbände a 100 Personen eingeteilt und separat gestartet. Zwischen dem Start der einzelnen Verbände wird ein Abstand von mindestens drei Minuten eingehalten. Anschließend fahren alle Teilnehmer der Radtour nach den Straßenverkehrsregeln (StVO).

Der Start der Halbdistanz wird von der Avacon präsentiert und erfolgt ca. 10:30 Uhr am Forschungsmuseum Schöningen, sobald die Teilnehmer des Radrennens die Strecke passiert haben.

Besonderheiten für Teilnehmer im Radrennen (Startblöcke A – E)

Die zu fahrende Durchschnittsgeschwindigkeit für alle Teilnehmer des Radrennens, um das Ziel der CycleTour im Rahmen der temporären Sperrung der Strecke zu erreichen beträgt circa 28 Kilometer pro Stunde. Das Ende des Feldes wird durch ein Schlussfahrzeug gekennzeichnet. Die genaue Position des Schlussfahrzeug kann je nach Verkehrslage und Geschwindigkeit der Spitzengruppe variieren und wird nach den Erfordernissen der begleitenden Polizei festgelegt. Für Teilnehmer im Startblock A für Elite-Amateure gilt genau wie für Teilnehmer in den Startblöcken B-E, dass sie Teil der Radtour werden und die Strecke nach StVO absolvieren müssen, wenn sie hinter das Schlussfahrzeug des Radrennens zurückfallen.

Startnummernausgabe: Bereits am Sonnabend, 14. September, bei Schließer Bike in Schöningen

Die Startnummernausgabe erfolgt an allen drei Standorten der CycleTour. Die Startunterlagen können sowohl am Sonnabend als auch am Sonntag in den Schloss-Arkaden in Braunschweig, sowie am Sonnabend  bei RadMitte Magdeburg und ebenfalls am Sonnabend bei Schließer Bike in Schöningen abgeholt werden. Am Event-Tag erfolgt die Startnummernausgabe für die Halbdistanz direkt am Forschungsmuseum Schöningen.

Informationen für Verkehrsteilnehmer und Anlieger

Entlang der Strecke wird es am Veranstaltungstag zu temporären Sperrungen und Behinderungen kommen. Die Hinweise für Anwohner und Verkehrsteilnehmer sowie eine detaillierte Übersicht für alle Betroffenen werden in den Anliegerinformationen unter www.cycletour.de/anliegerinfos zusammengefasst. Zusätzlich gibt es ein Anliegertelefon (0391 734 84 80), betreut vom THW. Unter der Rufnummer werden am Veranstaltungstag von 8 bis 15 Uhr Informationen zu den Streckenabsperrungen verteilt.

“Wir laden alle Anlieger herzlich ein, sich an der Strecke zu versammeln und die Teilnehmer der CYCLE TOUR frenetisch anzufeuern”, so Hummelts Aufruf an die Schöninger.

Auf alle Teilnehmer wartet auf dem Domplatz ein emotionales Ziel der CycleTour mit dem großen Familien- und Fahrradfest präsentiert von der WOBAU. Das Fahrradfest startet mit dem großen Kinderlaufradrennen um 10 Uhr. Eltern können Ihre Kinder im Altern von zwei bis fünf Jahren  auch kurzfristig über die Veranstaltungs-Website anmelden.

Weitere Informationen sowie die Anmeldung zur CycleTour gibt es unter www.cycletour.de.

Über die CycleTour:

Initiiert wurde die CycleTour 2016 von der freshpepper GmbH & Co. KG in Kooperation mit der Landeshauptstadt Magdeburg, der Stadt Braunschweig, der Stadt Schöningen und vielen regionalen Partnern. Darüber hinaus tragen u. a. der Allgemeine Deutschen Fahrrad-Club, die Freiwilligen Feuerwehren der Region, die Technischen Hilfswerke Sachsen-Anhalt und Niedersachsen, die Polizeidirektionen Sachsen-Anhalt Nord und Braunschweig, das Landesverwaltungsamt Sachsen-Anhalt sowie die Niedersächsischen Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr zum Gelingen der CycleTour bei. Mit den Volksbanken der Region, den EDEKA Märkten sowie den BMW Händlern Schubert Motors und Block am Ring engagieren sich erneut bedeutende regionale Unternehmen, um die CycleTour möglich zu machen. Mit dem Energienetzbetreiber Avacon Ag engagiert sich in diesem Jahr ein bedeutendes regionales Unternehmen im ländlichen Raum.

Von |2019-08-21T12:50:33+02:0021/08/2019|Kategorien|Tags: , , , , , , , , , |