//Kradfahrer lebensgefährlich verletzt; Polizei sucht Zeugen

Kradfahrer lebensgefährlich verletzt; Polizei sucht Zeugen

Schöningen. Zur Klärung des Verkehrsunfalls, der sich am Dienstag, 8. September 2020, um 14.10 Uhr auf der Bundesstraße 245 a in Hohnsleben zwischen einem Motorradfahrer und einer Mercedes-Fahrerin ereignete, sucht die Polizei Schöningen Zeugen.

Bei einem Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 245 a in Hohnsleben bei Schöningen im Landkreis Helmstedt wurde am Dienstag, 8. September 2020, ein 37 Jahre alter Motorradfahrer aus dem Landkreis Börde in Sachsen-Anhalt lebensgefährlich verletzt, als er mit einer 69-jährigen Mercedes-Fahrerin aus Helmstedt zusammenstieß.
Den bisherigen Unfallermittlungen zufolge war die 69-Jährige auf der Kreisstraße 21 um 14.10 Uhr aus Reinsdorf gekommen, um an der Kreuzung zur B 245 a nach links in Richtung Harbke abzubiegen. Dabei übersah die Helmstedterin den aus Harbke kommenden Kradfahrer.
Durch Rettungssanitäter musste der schwerst verletzte 37-Jährige reanimiert werden, um in die Helmstedter Klinik transportiert zu werden. Zur Unfallaufnahme wurde die Bundesstraße gesperrt. Beide Fahrzeuge wurden
abgeschleppt, es entstand ein Schaden von 14.000 Euro.

Abgefahrene Bremsbeläge: Motorrad war in einem schlechten Zustand

Bei den weiteren Ermittlungen zeigte sich, dass der 37-Jährige, der lediglich einen Helm jedoch keine weitere Schutzbekleidung trug, mit einer Honda unterwegs war, die nicht für den Straßenverkehr zugelassen war. Der Fahrer hatte falsche Kennzeichen benutzt. Nach Bewertung der Beamten war die Maschine in einem allgemein schlechten Zustand, so waren Bremsbeläge teilweise nicht mehr vorhanden. Bei den Ermittlungen vor Ort wurde ein Unfallsachverständiger hinzugezogen. Die Untersuchungen dauern an.

Zeugenaufruf: Wer hat den Kradfahrer gesehen?

Zur Klärung bittet die Polizei Schöningen um Zeugenhinweise. Insbesondere wird nach einer Zeugin gesucht, die als eine der ersten auf die Unfallstelle zukam und auch mit der Mercedes-Fahrerin gesprochen haben soll. Bis zum Eintreffen der Polizisten fuhr die Zeugin jedoch weiter, ohne ihre Personalien zu hinterlassen.
Die Beamten interessieren sich zudem für Verkehrsteilnehmer, die den Kradfahrer auf der Fahrt von Helmstedt nach Hohnsleben gesehen haben. Zeugen sind aufgerufen, sich mit der Polizei Schöningen unter der Telefonnummer 05352/951050 in Verbindung zu setzen.

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/56520/4701207