//Die Tausendfüßler leuchten gelb

Die Tausendfüßler leuchten gelb

Helmstedt. Die Kreisverkehrswacht Helmstedt übergibt Warnwesten an Kinderkrippe “Die Tausendfüßler”.

Sehen und gesehen werden. Vor diesem Hintergrund haben die Mitarbeiter der Kinderkrippe „Die Tausendfüßler“ im AWO-Mehrgenerationenhaus in Helmstedt eine Aktion gestartet. Sie sammelten gemeinsam mit den Eltern Geld ein, um 20 Warnwesten über die Kreisverkehrswacht Helmstedt zu erhalten. Durch diese Kooperation konnte die kleine Marge für einen sehr günstigen Preis zur Verfügung gestellt werden.
Übergeben wurden die Westen durch die Vorstandsmitglieder Nadin Schneider und Arnd Vinzenz Schneider. Als Vorsitzende der Kreisverkehrswacht lobte er das Engagement und die tolle Zusammenarbeit mit den Mitarbeitern der Kinderkrippe. „Diese Aktion darf gerne Nachahmer im Landkreis finden“, sagte Schneider.

Für ein besseres Gefühl: Warnwesten sollen die Sicherheit in der dunklen Jahreszeit erhöhen

Stolz präsentierten die Kinder ihre neuen, leuchtenden Westen. Sie sollen insbesondere in der dunklen Jahreszeit die Sicherheit erhöhen. Besonders bei längeren Spaziergängen, haben nun alle Beteiligten ein deutlich sichereres Gefühl, auch die Eltern.
Es ist erwiesen, dass dunkel gekleidete Menschen bei schlechten Lichtverhältnissen erst bei einer Entfernung von rund 25 Metern von Autofahrern wahrgenommen werden. Mit heller Kleidung wird dieser Wert auf 50 bis 60 Meter erhöht. Mit einer Warnweste hingegen steigt der Wert auf bis zu 150 Meter an, Unfälle können so vermieden werden.
Sollte einmal eine Weste beschädigt sein oder noch zusätzlicher Bedarf bestehen, so hat die Kreisverkehrswacht den Mitarbeitern der Kinderkrippe ihre Unterstützung angeboten.