Helmstedt/Räbke. Dem Polizeikommissariat Helmstedt wurden am Neujahrsmorgen 2021 zwei Kellereinbrüche in ein Mehrfamilienhaus in Helmstedt, am Triftweg, gemeldet. Außerdem wurde der Polizei der Diebstahl von Gasflaschen auf dem Räbker Campingplatz angezeigt.

In dem Mehrfamilienhaus am Triftweg in Helmstedt wohnen derzeitig 19 Mietparteien. Während bei einer 52-jährigen Bewohnerin lediglich Waschmittel aus ihrem Kellerraum entwendet wurde, war der Schaden eines 57-Jährigen wesentlich höher. Ein bislang unbekannter Täter drang mit Gewalt auch in seinen verschlossenen Kellerraum ein und entwendete 19 Flaschen alkoholischer Getränke und transportierte diese mit einem vorgefundenden Damenfahrrad ab, wobei er dieses rote Fahrrad auch stahl. Da zusätzlich auch ein größerer blauer Kompressor, ein Gartenstuhl und eine Bohrmaschine entwendet wurden, ist anzunehmen, dass es sich um mindestens zwei Kellereinbrecher handelte oder der Täter mehrmals den Tatort aufsuchte.

Das Polizeikommissariat Helmstedt bittet unter der Telefonnunmmer 05351-5210 um Hinweise von Zeugen, die zur Nachtzeit verdächtige Beobachtungen gemacht haben. Der Schaden der zwei Kellereinbrüche wurde auf mindestens 500 Euro geschätzt. Das Polizeikommissariat hat die Ermittlungen aufgenommen.

 

Auch auf den Campingplatz wurde eingebrochen

Am Neujahrsmorgen wurde dem Polizeikommissariat Helmstedt außerdem ein Diebstahl auf dem Campingplatz im Erholungsgebiet Nord-Elm westlich von Räbke gemeldet. Die Betreiberin des Campingplatzes stellte fest, dass fünf größere Gasflaschen mit elf Kilogramm Propangas aus einem Gitterkäfig von einem unbekannten Täter entwendet wurden.

Der Täter hatte mit einem Werkzeug das Vorhängeschloss durchtrennt und aus dem Regal die Gasflaschen entnommen. Da das Diebesgut ein
Gesamtgewicht von mehr als 100 Kilogramm hat, nimmt die Polizei an, dass der Täter mit einem PKW anreiste und die Flaschen abtransportierte. Da eine Überwachungskamera vorhanden ist, erhofft sich die Polizei einen Ermittlungserfolg.

Die Polizeistation Süpplingen bittet unter der Telefonnummer 05355-910880 aber um weitere Hinweise von Zeugen, die
verdächtige Beobachtungen gemacht haben.

Chefredakteurin at | + posts

Katja Weber-Diedrich, geboren 1976 in Helmstedt, ist seit über 25 Jahren Lokaljournalistin durch und durch. Der Legende nach tippte die ehrenamtlich Engagierte vor über 20 Jahren den ersten HELMSTEDTER SONNTAG an einer Bierzeltgarnitur. Sowohl die Tiefen der deutschen Grammatik als auch die Wirren der Helmstedter Politik sind der Chefredakteurin nicht fremd; ihr Markenzeichen sind ehrliche Kommentare und Hartnäckigkeit.