Schöningen. Der Schöninger Wahlauschuss überprüfte vergangenen Mittwoch, 13. November, die abgegebenen Stimmen zur Bürgermeisterwahl und bestätigte Malte Schneider als “offiziell gewählten” Bürgermeister.

Mit 2.831 zu 1.449 Stimmen vereinte der Bürgermeisterkandidat Malte Schneider mehr als die Hälfte der abgegebenen gültigen Stimmen in der Schöninger Bürgermeisterwahl auf sich. „Somit ist Herr Malte Schneider offiziell gewählt“, stellte der Gemeinde-Wahlausschuss in einer öffentlichen Sitzung am vergangenen Mittwochvormittag, 13. November, im Sitzungsaal des Neuen Rathauses einstimmig fest.
Vor der Feststellung des Wahlergebnisses nahm der Wahlausschuss noch Einsicht in die neun Wahlniederschriften der Wahlbezirke (sieben allgemeine Wahlbezirke, zwei Briefwahl-bezirke).
Dabei war die Gültigkeit eines Stimmzettels durch den Wahlausschuss zu ermitteln. Dem Stimmzettel war neben einem gesetzten Kreuz ein schriftlicher Zusatz beigefügt worden. Der Wahlvorstand hatte ihn als gültige Stimme aufgeführt. Zusätze sind aber auf dem Stimmzettel laut Gesetz nicht erlaubt. Dieser Stimmzettel, so beschloss der Wahlausschuss in der Sitzung, sei ungültig.

4.280 Schöninger Bürger beteiligten sich an der Wahl; 66 Prozent der Stimmen gewann Malte Schneider für sich

Abschließend stellte der Ausschuss das Ergebnis der Wahl fest: Von insgesamt 9.563 Wahl-berechtigten nutzten 4.315 die Chance, ihre Stimmen abzugeben. Nach Abzug der ungültigen Stimmzettel gab es somit 4.280 gültige Stimmen, was zu einer Wahlbeteiligung von 44,8 Prozent führt.
Der stellvertretende Gemeindewahlleiter, Städtischer Direktor Karsten Bock, bedankte sich ausdrücklich für den Einsatz der knapp 100 Personen, die zum allergrößten Teil ehrenamtlich für den reibungslosen Ablauf der Wahlhandlung und die sehr zeitnahe Ermittlung des Wahlergebnisses sowie die Präsentation im Ratssaal und im Internetauftritt gesorgt haben.
Die Wahlergebnisse der Bürgermeisterwahl 2019 können zurzeit über die Homepage der Stadt Schöningen eingesehen werden.

Der parteilose Kandidat Malte Schneider wurde von der örtlichen SPD unterstützt und übernimmt als neuer Bürgermeister der Stadt Schöningen zum 1. März das Amt von Henry Bäsecke.

+ posts

Katharina Loof, geboren 1980 in Nordrhein-Westfalen, begann ihre journalistische Tätigkeit im Kölner Raum, bevor sie 2010 nach Schöningen zog. Die dreifache Mutter mag Dorf-Klüngel und Pflastersteine auf vollen Marktplätzen. Am Lokaljournalismus schätzt die Esbeckerin die Nähe zum Menschen. Die Karnevalistin tritt gerne mal zu stark auf’s Gas: sowohl im Fahrzeug als auch bei der Freigabe der Autokorrektur.