Startseite/Monatsthema

Monatsthema August: Journalismus im Wandel der Zeit

Im Monatsthema August geht es um Journalismus im Wandel der Zeit. Teil I: Vom rasenden Reporter zur Lügenpresse?! - Von der Schreibmaschine zum E-Paper: Das Monatsthema im August beschäftigt sich mit dem „Journalismus im Wandel der Zeit“ (erschienen am 1. August 2021) Bei Demonstrationen der Pegida oder der Querdenker, in unfreien Staaten, in den von Präsident Trump regierten Vereinigten Staaten oder jüngst bei der Berichterstattung über die Flutkatastrophe in Deutschland - Journalisten auf der ganzen Welt stehen immer wieder im Kreuzfeuer, werden nicht nur kritisiert, sondern auch verletzt oder eingesperrt. Und manchmal sogar getötet, wie jüngst in den Niederlanden, wo der Kriminalreporter Peter R. de Vries niedergeschossen wurde und an den Folgen seiner Verletzungen starb. Ist Journalist ein lebensgefährlicher Beruf? „Quatsch“, mag man darauf direkt antworten, weil lebensbedrohende Vorfälle zu selten passieren, als dass sie als gefährlich für alle Medienschaffenden angesehen werden könnten. Aber ist das nicht zu kurz gedacht? Erinnern wir uns einmal an den terroristischen Anschlag auf die französische Satirezeitung „Charlie Hebdo“ oder an die weltweit Aufsehen erregende Inhaftierung des Journalisten Deniz Yücel in der Türkei, um nur zwei Beispiele zu nennen. Und auch hierzulande ist in den vergangenen anderthalb Jahren deutlich geworden, dass Angriffe auf Journalisten zunehmen: Das Europäische  Zentrum für Presse- [...]

Monatsthema Juli – Erfindergeist und Weltruhm

Im Monatsthema Juli geht es um Erfindergeist und Weltruhm. Teil I: Monatsthema: Erfindergeist und Weltruhm - Der HELMSTEDTER SONNTAG blickt in Geschichte und Gegenwart, um aufzuzeigen welche bedeutenden Dinge aus der Region stammen (erschienen am 4. Juli 2021) Mit „Erfindergeist und Weltruhm“ beleuchtet der HELMSTEDTER SONNTAG im Rahmen des Monatsthemas im Juli wichtige Errungenschaften und die Personen dahinter, die aus dem Landkreis Helmstedt stammen oder damit in direkter Verbindung stehen. Diesmal sind es also nicht die „Stars“ aus der Region, sondern eher ihre Erfindungen oder Produkte, die den Namen des Landkreises in alle Welt getragen haben. Nichtsdestotrotz könnten einige von ihnen durchaus auch einen Platz in der langen Liste der Stars aus der Region einnehmen. Kleine Dinge, die ihren Weg um die Welt fanden Manches, das für uns heute den Alltag erleichtert, nehmen wir aktiv kaum wahr. So befasst sich wohl kaum jemand damit, Butter selbst herzustellen. Das war vor 50 Jahren und mehr aber noch anders. In vielen Fällen hatte eine Zentrifuge das klassische Butterfass abgelöst - und die wurde eben in Schöningen erfunden. Die erste schreibende Rechnenmaschine wiederum, also der Vor-Vor-Vorläufer von zum Beispiel einer Kasse mit Bondrucker, geht auf einen Helmstedter zurück. Auch ein Helmstedter war es, der [...]

Von |2021-08-09T11:15:19+02:0026/07/2021|Kategorien|Tags: , , , , |

Paradoxon der Verschwendung – von Katharina Loof

Im Monatsthema Juni geht es um das Paradoxon der Verschwendung. Teil I: Monatsthema Juni: Paradoxon der Verschwendung - Was braucht ein Mensch für ein erfülltes Leben? Florian Hornig ging 650 Kilometer durch die Sahara, um eine Antwort zu finden (erschienen am 6. Juni 2021) „Wenn das Leben in einen Rucksack passen müsste, was würden Sie einpacken?“ Diese Frage stellt Florian Hornig seinen „Schützlingen“ direkt zu Beginn eines jeden Gesprächs. Und diese Frage ist es, die er sich selbst vor zehn Jahren stellte. Damals, so berichtet er rückwir-kend, hatte er eigentlich alles, was es konventionell anzustreben gilt. Sein erstes Unternehmen gründete er kurz nach dem Abitur in Köln. Mit 24 Jahren wechselte er nach Berlin, um als Headhunter in der Finanzindustrie zu arbeiten. Doch der wachsende Erfolg brachte ihm nicht die erhoffte innere Befriedigung. „Ich bin den Weg gegangen, von dem ich dachte, dass er von mir erwartet wird. Und egal wie groß das Erreichte war, ich hatte das Gefühl, mehr zu wollen.“ Und dann lag 2013 auf einmal alles bisher Erreichte wie ein Scherbenhaufen vor ihm. „Das war die größte Krise meines Lebens, sowohl beruflich als auch privat“, sagt Hornig über die Zeit, in der er sich gezwungen sah, [...]

Das Monatsthema im Mai widmet sich der Suche nach Leben im Universum

Es geht auf die Suche nach Leben im Universum - Teil I, 2. Mai 2021: von Katja Weber-Diedrich Wir schreiben das Jahr 2076, die Erde hatte zwar unter dem Klimawandel massiv gelitten, sie hat sich aber wiederum relativ gut „erholt“, wenn auch mit einer dezimierten Tier- und Pflanzenwelt sowie Bevölkerungszahl.Die Polkappen waren so gut wie weggeschmolzen, viel Land wurde vom Meer verschlungen und gleichzeitig an zahlreichen Stellen ausgetrocknet. Dank umfangreicher Forschungen schon zu Beginn des 21. Jahrhunderts gelang es aber, Leben auch in unwirtlichen Regionen der Erde gedeihen zu lassen. Nun verdunkelt sich der Himmel über Europa und Asien, weil ein unbeschreiblich großes Raumschiff sich zeigt. Auf dem Roten Platz in Moskau landet ein Geschöpf, das jeder menschlichen Vorstellungskraft widerspricht. Es wird sofort stark beschossen, weil die Menschen fürchten, was sie nicht kennen. Darauf dreht die außerirdische Lebensform kurzerhand den Spieß um und zerstört die ganze Welt auf einen Schlag. Dies ist eine Science-Fiction-Erzählung wie es sie in ähnlicher Form in Hollywood unzählige Male gegeben hat und weiterhin geben wird. Fast 100 Jahre Filmgeschichte hat dieses Genre, das mit dem 1927 in Potsdam Babelsberg produzierten „Metropolis“ von Fritz Lang seinen cineastischen Auftakt feierte, auf dem Buckel. Enthält Science-Fiction ein [...]

Monatsthema April: Echte “Stars” aus der Region

Erfolg hat viele Gesichter - mal stehen sie im Rampenlicht, mal wirken sie im Hintergrund und bleiben fast unerkannt Vom Tellerwäscher zum Millionär? So sieht der Weg zu „Ruhm“ nicht immer aus - aber leicht ist er meist nicht und war es auch nie. Nichtsdestotrotz haben es immer wieder Menschen, auch aus dem Landkreis Helmstedt, in den unterschiedlichsten Bereichen, ganz nach oben geschafft. Das Monatsthema für den April im HELMSTEDTER SONNTAG richtet den Blick auf echte „Stars“, die aus dem Landkreis Helmstedt kommen. Was macht einen „Star“ aus? Laut der Online-Enzyklopedie Wikipedia ist ein Star eine prominente Persönlichkeit mit überragenden Leistungen auf einem bestimmten Gebiet und einer herausragenden medialen Präsenz. Gerade der letztere Punkt ist dabei zumindest für die eigentliche Definition wichtig, gepaart mit der Voraussetzung „Fans“ zu haben. Ein kleiner Kreis mit großer Ausstrahlung Diese eher strenge Beschreibung trifft nicht auf ganz viele Personen zu. Die Schöninger Peter Hayduck, seinerzeit Bundesligaspieler bei Eintracht Braun-schweig, oder Box-Europameis­ter Conny Velensek zum Beispiel, ebenso wie der ehemalige SV Viktoria Königslutter-Kicker Gordon Banks, berühmt durch das Wembley-Finale, würden diese Voraussetzungen im sportlichen Bereich sicher erfüllen. Im Bereich Musik dürfte der DJ Justin Pollnik, der viele Jahre im Raum Helmstedt gelebt hat, mittlerweile [...]

Von |2021-04-26T10:50:25+02:0026/04/2021|Kategorien|

Das Monatsthema im März widmet sich der Frage nach einem gesunden Körpergefühl und geht Diätmythen auf den Grund

"Die Verfettung der Gesellschaft ist kaum noch tragbar" - Teil I, 07.03.2021: von Katharina Loof Faul ist sie geworden, die Menschheit. Faul und dick. Davon ist zumindest mit Blick auf die statistischen Auswertungen der Weltgesundheitsorganisation (WHO) auszugehen. In regelmäßigen Abständen werden die Länder nach Anteil an übergewichtigen und adipösen Personen untersucht und aufgelistet. Seit mindestens zehn Jahren warnt die WHO in diesem Zusammenhang vor einer Verfettung der Welt und kommt zu einem klaren Urteil: „Übergewicht tötet mehr Menschen als Untergewicht“. In den vergangenen 20 Jahren ist der Anteil an betroffenen Menschen um acht Prozentpunkte angestiegen, seit 1980 hat sich der Gesamtanteil sogar verdreifacht. Schätzungen zufolge gelten mittlerweile etwa 25 Prozent aller Menschen als übergewichtig oder gar fettleibig (adipös). Bei den Erwachsenen fällt der Wert mit knapp 40 Prozent noch krasser aus. Zur Klassifizierung dient der Body Mass Index (BMI= kg/m2), der das Körpergewicht eines Menschen in Relation zu seiner Körpergröße setzt. Menschen mit einem BMI unter 18,5 gelten als untergewichtig, über einem BMI von 25 als übergewichtig und ab einem BMI von 30 als adipös. Während die pazifischen und vor allem die südpazifischen Inselstaaten ganz oben auf der Lis­te der schwersten Länder stehen - auf dem ersten Platz thronen [...]

“Deutschland, ein Land im Geschwindigkeitsrausch” – von Katja Weber-Diedrich

Im Monatsthema Februar 2021 geht es um die Frage, ob Deutschland eine Nation der Raser ist und ob es sich im Geschwindigkeitsrausch befindet. Teil I: Tempolimit, Bußgeldkatalog, Maut, Autorennen und Co. - Im Februar dreht sich alles um des Deutschen liebstes Fortbewegungsmittel (erschienen am 7. Februar 2021) Na klar: Deutschland ist ein Industriestaat, ein Land der Autobauer. Daher gibt es automatisch eine große Auto-Lobby, die auf den ersten Blick immer Sonderrechte zu erstreiten weiß. Doch ist es wirklich so, dass die Autoindustrie in Deutschland über allem steht? Sind die Deutschen eine Nation der Raser? Befindet sich das ganze Land in einem Geschwindigkeitsrausch? Im Februar soll es beim Monatsthema des HELMSTEDTER SONNTAG um solche Fragen gehen: Warum ist es so schwer, Autofahrer zu gängeln - etwa durch ein generelles Tempolimit, durch höhere Bußgelder oder eine Maut?  Im ersten Teil des Monatsthemas soll es um Lobbyismus gehen: Denn durch einen „guten Draht“ zur politischen Regierung können Automobilunternehmen ihre Ziele leichter umsetzen. Das wurde insbesondere beim Abgasskandal deutlich. Einer der einflussreichsten Interessenverbände der BRD Der Verband der Automobilindustrie (VDA) ist der Spitzenverband der deutschen Automobilunternehmen. Er gehört zu den einflussreichsten Interessenverbänden in der Bundesrepublik. Der Verband vertritt rund 600 Mitgliedsunternehmen aus der [...]

Von |2021-03-04T11:47:34+01:0001/03/2021|Kategorien|Tags: , , , , |

“In allen Ehren-das Ehrenamt” – von Nico Jäkel

Im Monatsthema Januar 2021 geht es darum, was Menschen dazu bewegt, sich ehrenamtlich zu engagieren und was hinter den Kulissen des Ehrenamts vor sich geht. Teil I: Ob erfüllender Lebensinhalt, Freizeitbeschäftigung oder eine Stufe auf der Karriereleiter - freiwilliges Engagement hat viele Gesichter (erschienen am 3. Januar 2021) Ehrenamt, das heißt, sich freiwillig zu engagieren, gab es bereits in der Antike. Nichtsdestotrotz hat der Begriff im Laufe der Jahrtausende, vor allem aber in den vergangenen 100 Jahren, einen erheblichen Wandel durchgemacht. War es ursprünglich vor allem ein Engagement in öffentlichen Positionen, legitimiert durch eine Wahl, vermischt sich die Wortbedeutung heute mit bürgerschaftlichem Engagement oder Freiwilligentätigkeit allgemein. Europaweit sind es 100 Millionen Freiwillige, die sich ehrenamtlich engagieren, rund jeder dritte Deutsche hat ein Ehrenamt inne. Was bewegt Menschen dazu, sich freiwillig zu engagieren und zum Teil wichtige, eigentlich staatliche Aufgaben zu übernehmen. Wie sieht der „Dank“ für diese Arbeit aus? Was passiert hinter den Kulissen und welche Rolle spielt die Politik? Diesen Fragen und noch einigen mehr widmet sich das Monatsthema „Ehrenamt“ in den Januar-Ausgaben des HELMSTEDTER SONNTAG. Freiwilliges Engagement ist das Salz in der Suppe Ob es ohne Ehrenamt geht oder nicht, lässt sich zumindest für Deutschland schwer beantworten. [...]

Von |2021-03-04T11:28:42+01:0001/02/2021|Kategorien|

“Kinder, wie die Zeit vergeht” – von Katharina Loof

Im Monatsthema des Dezember 2020 geht es um die verschiedenen Auffassungen der Zeit. Warum verrinnt sie einerseits so schnell, während manchmal die Sekunden zu stehen scheinen? […]

“Alle doof, außer mich” von Katja Weber-Diedrich

Warum überschätzen so viele Menschen ihre Intelligenz und ihre Kompetenzen? Beim Monatsthema im November „Alle doof, außer mich“ geht es um den Dunning Kruger Effekt und weitere Erkenntnisse… […]

Nach oben